Gott|Fried|Maschine feiert am FR 18.11. um 20 Uhr Premiere

„Gott|Fried|Maschine“Ein philosophisch-performativer Bühnenessay über den unerhörten Niedergang der Subjektivität im Zeitalter der Automaten
am Freitag, den 18.11.2016, um 20:00 Uhr im Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Str. 29

gott-fried-maschineAn alle Monaden dort draußen, „wanderers in this crazy world“ (Sir Tim Berners-Lee):
Das freie Ensemble der gruppe tag lädt Euch ein auf eine theatrale Reise durch die Philosophie von Gottfried Wilhelm Leibniz – von der Schöpfung der Natur bis zur Selbstschöpfung der virtual reality. In gut 60 Minuten nehmen wir Stellung zu der Frage, wie ein gütiger Gott all die Übel unserer Welt überhaupt zulassen konnte (Leibniz) und ob am Ende das Universum nicht doch nur von einem „Rudel Irrer“ (Douglas Adams) regiert wird. Dabei habt Ihr die Möglichkeit, Eure eigenen Fragen an Leibniz mit- und einzubringen. Ein klein wenig interaktiv wird es also auch.

  • Weitere Vorstellungen: Am SA 19.11. oder am FR 25.11. oder am MI 07.12. jeweils um 20 Uhr im Neuen Schauspiel Leipzig
  • Kartenvorbestellungen über: karten[ät]ost-passage-theater.de oder direkt über die Bühne.
  • Weitere Informationen zum Stück gibt es HIER.

Ost-Passagen 2016 – FR 14.10. bis SO 16.10. (part two)

2. Großes Theaterwochenende im Ost-Passage Theater!

Zum Ende des Ostlichter-Stadtteilkulturfestivals 2016 öffnen wir den Raum in der Konradstraße 27 (über ALDI) ein letztes Mal im unsanierten Zustand und laden Euch ein, das Ost-Passage Theater vom FR 14.10. – SO 16.10 zu besuchen. Wir bieten Euch ein buntes Programm mit Theater, Musik und Tanz und freuen uns auf Euch!

Kartenreservierungen möglich über: karten[ät]ost-passage-theater.de

************** FREITAG 14.10.2016 **************die-buffonen

Die Buffonen präsentieren ab 20:00 Uhr:

Lolulegidala läuft wieder
„Lolulegidala – Revolution from Saxony

„Wirr ist das Volk. Sind wir das Volk? Wirr sind die Guten! Wir haben Sehnsucht – nach Heimat, nach Nationalstolz, nach Deutschtum. Und endlich darf man wieder…”

Legida ist ein gefundenes Fressen für eine Form des Bühnenspiels, die in Deutschland recht unbekannt ist. Buffonen sind komische, groteske, menschenähnliche Wesen in deformierten Körpern, das „Gewand des Spottes“. Sie verdrehen die logische Organisation der Gesellschaft, um sie so ad absurdum zu führen. Interessiert haben uns die Ängste des besorgten Bürgers, auch wie dieser dann plötzlich freidreht, sich dem Radikalen öffnet und Parolen ruft, die seit 60 Jahren nicht mehr so offen gerufen wurden, von denen man im Allgemeinen hoffte, sie nie wieder zu hören…

Im Anschluss an die Aufführungen gibt es ein moderiertes Publikumsgespräch.

Weitere Infos unter: http://www.mimerie.de/
Und hier zur FB-Veranstaltung.

batiar-gangAnschließend laden wir ab 21:30 Uhr zur großen BALKAN-NIGHT. Den Anfang macht das Tanzkonzert mit der chilischarfen BalkanBeatBand Bassarbia Banda (Soundcloud) Dann folgt die quirllige Batiar Gang (Hörbeispiele). Und zu guter Letzt lässt DJane Karacho Rabaukin (Soundcloud) die Nacht ganz langsam ausklingen.

 

************** SAMSTAG 15.10.2016 **************

jurassic-pack-c-erwin-kneidingerDie Gruppe bar oder ehda von interaction Leipzig präsentiert ab 20:00 Uhr im:

„Jurassic Pack – The Conference“

I wish that just once people wouldn’t act like the clichés that they are. Und was kommt danach? Jane Goodall sagt: “Es ist so leicht, mit der Veränderung der Welt anzufangen. Trotzdem wäre es eine Revolution wenn wir es endlich alle täten.“

5 Fremde sitzen an der Kante und blicken in stumme Gesichter. Sie warten. Warten worauf? Schonungslos, offen, witzig, mutig, verlogen, verheerend werden wir im Garten der Wünsche und Ängste wildern. Das ist kein Roadmovie, kein Splatter sondern ein packender Thriller über die Macht des Diskurses und die unheimliche Differenz der menschlichen Erfahrung. Wir machen Selbstschreibung. Wir brechen auf. Wir sterben aus. You talk about trust, I talk about lust. So what? Ich bin da, wer eigentlich noch!?

Anschließend: Publikumsgesprächteamlove

Danach ab 23:00 Uhr OPT-Party: All night long sexy tunes mit PussyForce (Long Beach Goldhorn) & Team Love.

 

************** SONNTAG 16.10.2016 **************

Sozialistische NachtigallEine freie Gruppe präsentiert ab 20:00 Uhr:

„Die sozialistische Nachtigall“

Ein ungarischer Balletttänzer. Ein syrischer Student. Eine bulgarische Zahnärztin. Ein griechischer Flüchtling. Ein vietnamesischer Vertragsarbeiter. Sie alle haben ihre Heimat verlassen, um sich eine Zukunft in der DDR aufzubauen, einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Fast 27 Jahre nach der Wende leben sie heute in einem wiedervereinten Deutschland und sehen, wie sich ihre ganz persönliche Geschichte in den Lebensläufen anderer Menschen wiederholt, die mit ihren Ängsten, Sorgen, aber vor allem Hoffnung nach Deutschland flüchten.

Gerade durch die Erfahrungen von Migrant/-innen, die sich hier bereits ein neues Leben und eine neue Heimat aufgebaut haben, erhalten wir eine Perspektive auf unsere gemeinsame Zukunft. Was hat sie dazu bewegt, in unser Land zu kommen? Warum haben sie sich entschieden zu bleiben? Was bedeuten Heimat und Familie für sie? Wie haben sie sich integriert? Wie leben sie heute? Und wie leben ihre Söhne und Töchter, die zweite Generation? Denn vor dem Hintergrund der jetzigen Flüchtlingssituation, der bundesweit steigenden Popularität der AfD und der derzeitigen Pegidabewegung stellen wir alle uns dieselben Fragen: Wie können wir ein Miteinander schaffen? Wie können wir einen neuen Staat entwickeln? Wie wollen wir heute leben? Carla Niewöhner hat sich gemeinsam mit dem Ensemble der Herausforderung gestellt, genau diese Geschichten vergangener Tage in Bezug auf die aktuellen Ereignisse auf die Bühne zu bringen.

Und ab 22:00 Uhr gibts noch den dokumentarischen Kurzfilm „Aleppo – Leipzig: Kein Weg zurück?“ von weissraum zu sehen. Abschließend präsentieren wir 22:30 Uhr mit dem Film „Transformation“ vom Internationalen Experimental-Theater-Projekt 2001 Szenen aus einem Ost-Passage Theater vor der ALDI-Ära.

************** das ganze Wochenende **************

filmvorfuehrer-in-den-dreissigernAußerdem zu Besuch: Die Ausstellung „Rettet Das Kino“ der IG FORTUNA – Kino der Jugend. Mit Fotos, Plakaten und Artefakten aus der Geschichte des ehemaligen Fortuna – Kino der Jugend in der Eisenbahnstraße 162, Zeitzeugeninterviews und den Plänen zur Wiederbelebung als multifunktionalem Kultursaal.

Ost-Passagen 2016 – FR 09.10. bis SO 11.09. (part one)

ost-passagen-2016Zum Start und zum Ende des OSTLichter-Festivals 2016 öffnen wir den Raum in der Konradstraße 27 (über ALDI) und laden Euch ein, das Ost-Passage Theater an zwei Wochenenden zu besuchen: Einmal von FR 09.09. – SO 11.09. und dann vom FR 14.10. – SO 16.10. Wir bieten Euch ein buntes Programm mit Theater, Musik und Tanz und freuen uns auf Euch!

*** Ost-Passagen 2016 Part One ***

Am Freitag, den 09.09., ab 20:00 Uhr im OPT:

„Paradies und Eroberung“ (THEATER Complicité)

Anschließend wird die Ausstellung Unsichtbar –  feierlich eröffnet.

Abschließend laden wir gegen 22:00 Uhr zum Konzert der Leipziger Kombo The Paragon Shift (https://www.facebook.com/theparagonshift/), die uns mit ausgewählten Jazz Standards sowie Eigenkompositionen verwöhnen werden.

***

Am Samstag, den 10.09., ab 20:00 Uhr im OPT:

„Wildwexel“ (DramaVision)

Anschließend laden die Schallplattenunterhalter Frank (seltene Schätze) & M-Ton Die Birne (Funk/Rap/Pop) ab 22:00 Uhr zum Tanz auf der Rille.

***

Zum Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, den 11.09., könnt Ihr das OPT von 10-16 Uhr besuchen. 11:00 Uhr und 15:00 Uhr bieten wir zudem eine kleine Führung an.

Anschließend lädt ab 17:00 Uhr das Playbacktheater-Ensemble von DramaVision zum Improvisationstheater. Ihr stellt eine Geschichte vor und das Ensemble spielt sie live nach.

Und um 20:00 Uhr zeigen wir Euch dann den Film: „Der Schwarze Nazi“ (2Könige Film)

Details zu den einzelnen Veranstaltungen könnt Ihr unserem Spielplan für die Ost-Passagen 2016 entnehmen.

 

Partizipation im Politischen Theater

Europa in Bewegung_cc_by_Felix_AlmesInternationale Workshop-Reihe zu den interaktiven Möglichkeiten und Grenzen des Forumtheaters von MO 04.07. bis FR 09.07.2016 in Leipzig

Gemeinsam mit soziokulturellen Theatermacher/-innen aus Coimbra (Portugal), Barcelona (Spanien) und Leipzig (Deutschland)  wird eine Woche lang in aufeinander aufbauenden Workshops mit den theatralen Formaten des „Forumtheaters“ experimentiert. Hierzu lädt euch die gruppe tag herzlich ein!

Die Ergebnisse werden dann in einem lockeren Veranstaltungsrahmen am SA, den 09.07., ab 20 Uhr in den Cammerspielen Leipzig präsentiert. Gemeinsam diskutieren wir die Frage: Ist Politisches Theater möglich, ohne die eigenen Privilegien aufs Spiel zu setzen? Just join the debate!

Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet ihr HIER.

Zur Langen Nacht der Wissenschaft: Live-Chat mit gottfried78

gottfied-intro3Was ist eigentlich eine Monade? Ist Gottes Güte die Ursache aller Übel dieser Welt?
 Und gibt es überhaupt so etwas wie einen freien Willen? Sie fragen und gottfried78 antwortet.

Besuchen Sie ab Freitag, den 24.06.2016 zur Langen Nacht der Wissenschaften ab 16:00 Uhr die Gott|Fried|Maschine und treten Sie in ein performatives Gespräch mit der Philosophie von Gottfried W. Leibniz.logo-leibniz3

gottfried78 beantwortet live via Webchat Ihre Fragen und sammelt diese für den Bühnenessay „Gott|Fried|Maschine“ anlässlich des Leibniz-Jubiläums der Stadt.

Premiere: Am 18.11.2016 im Neuen Schauspiel Leipzig.

Eine Aktion der gruppe tag, Assoziationspartner des Ost-Passage Theaters.

Die sozialistische Nachtigall (Uraufführung)

sozialistische NachtigallEin ungarischer Balletttänzer. Ein syrischer Student. Eine bulgarische Zahnärztin. Ein griechischer Flüchtling. Ein vietnamesischer Vertragsarbeiter. Sie alle haben ihre Heimat verlassen, um sich eine Zukunft in der DDR aufzubauen, einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Fast 27 Jahre nach der Wende leben sie heute in einem wiedervereinten Deutschland und sehen, wie sich ihre ganz persönliche Geschichte in den Lebensläufen anderer Menschen wiederholt, die mit ihren Ängsten, Sorgen, aber vor allem Hoffnung nach Deutschland flüchten.

Weiterlesen

DramaVision* präsentiert: Wildwexel

Probenfoto_Wildwexel_cc by Matthias SchluttigBernhard baut Brücken. Er ist Ingenieur, verheiratet, Vater zweier Kinder. Als er den Auftrag erhält, eine Wildbrücke für Tiere über eine Autobahn zu bauen, lernt er dabei die junge Psychologiestudentin Laura kennen. Seine Sehnsucht erwacht und die Suche nach einem Ausweg aus dem festgefahrenen Eheleben mit Anke, Bernhards Verwandlung beginnt. Während der Therapie seines Stimmleidens begreift er allmählich, dass Laura für ihn die uralte Rolle der griechischen Mondgöttin Semele spielt. Der dramatische Text von Matthias Schluttig untersucht das Phänomen der Dreiecksbeziehung. Wie prägen unsere Eltern unser späteres Sexualleben? Ist die Krise der monogamen Beziehung immer die gleiche? Ist der Mann heute das schwache Geschlecht? Welche Funktion hat einE GeliebteR? Und: Warum brauchen wir Dionysos?

Premiere in Welturaufführung am Freitag, den 01.04.2016, im Dachtheater Haus Steinstraße (Steinstraße 18, 04275 Leipzig) um 20 Uhr.

Weiterlesen

L.E.dreams – Zusatzvorstellung am 06.02. um 20 Uhr im Schauspiel Leipzig (Diskothek)

L.E.dreams #2 - cc by Hendrikje DüwelIm September 2015 mussten gleich drei Vorstellungen krankheitsbedingt ausfallen. Nun hebt sich dank der solidarischen Hilfe der Kolleg/-innen vom Schauspiel Leipzig für das Stück „L.E.dreams“ noch einmal der Vorhang. Und zwar am Samstag, den 06.02., um 20:00 Uhr in der Diskothek des Schauspielhauses (Bosestraße 1, Ecke Dittrichring).

Kartenvorbestellungen über das Schauspiel und/oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de bzw. 0341 / 12 68 168

Preise: 9,- Euro voll und 5,- Euro ermäßigt

Weitere Informationen zum Stück.

ALLE UNSERE TRÄUME – Ausstellungsende

Alle unsere Träume - cc by Felix AlmesAm Freitag, den 20.11., endet ab 18 Uhr die Ausstellung „Revolution und Wandel im Leipziger Osten“ im Pöge-Haus. Wer also noch keine Zeit gefunden hat, sollte diese schnell aus dem Hut zaubern. Neben zehn persönlichen Interviews mit Zeitzeug/-innen, die die Filmemacherin Kathrin Lemcke zusammen getragen hat, präsentiert die Ausstellungsagentur Zeitläufer das über den Sommer gesammelte Material zum Thema. Außerdem wird ein Audiowalk der Künstlerin Diana Wesser zu den „Keimzellen“ der Transformationsbewegung im Viertel angeboten. Begleitend ergänzt wurde das Programm der Ausstellung durch mehrere Lesungen, Filmvorführungen und Vorträge bzw. Diskussionen. Auch die Initiative Ost-Passage Theater beteiligt sich zur Finissage wieder mit einer kleinen szenischen Lesung zeithistorischer Dokumente. Also hingeschaut!