zum Spielpan
Post Ambient Night Volume 2
Veranstaltungsbild


Die Impulswellen der ersten POAM sind noch nicht ganz verhallt, da bahnt sich schon die nächste an. Izabela Kałduńska alias 'The New Solarism' (Geige & Loops) spielt ihr neuestes Album "2020B" das erste Mal live vor Publikum. Umrahmt wird der Abend von den beiden Solokünstlern Aaron Rosenow alias 'Punkte und Momente' (solo drums & electronics) und Philipp Gerisch (Handpan, Didgeridoo, Cajón und Fuß-Percussions). Mit jeweils eigenen Interpretationen und Improvisationen von Klang und Raum bringen die drei Leipziger Newcomer*innen das Ost-Passage Theater zum Beben ‑ es entsteht ein Wechselspiel an Eindrücken und neue Tiefe für das Genre 'Ambient'.

The New Solarism

The New Solarism (Leipzig/Gdańsk) ist das Soloprojekt der aus Danzig stammenden Leipziger Künstlerin Izabela Kałduńska. Mit einem Studium der klassischen Musik im Gepäck, nutzt sie ihre Fähigkeiten, um weniger akademische Regionen der Musik zu erkunden. Aus dem komplexen Zusammenspiel ihrer Violine mit verschiedensten Arten der elektronischen und analogen Klangerzeugung lädt sie uns ein, ihr in sphärische Klangwelten zu folgen. So zeichnet sie in einem Spektrum unsichtbarer Farben, manchmal aufwühlend, manchmal sanft verträumt, poetisch das Bild einer fragilen, monochromen Welt und lenkt dabei unseren Blick, hoffnungsvoll, nicht nur auf die Brüche in der Welt und in uns selbst. Unter dem Projektnamen sind bereits zwei Alben 'Studies of Myself' und '2020B' beim Leipziger Label Dran Musik erschienen.

Einige Hörbeispiele findest Du hier: https://thenewsolarism.bandcamp.com/

punkte und momente

Mit seinem neuen Solo Projekt "punkte und momente" ergreift Aaron Rosenow die Chance, sich allein mit einem minimalistischen Setup mit dem Thema Raum zu beschäftigen.

Philipp Gerisch

Handpan, Didgeridoo, Cajón und Fuß-Percussions – und das alles gleichzeitig! Philipp Gerisch ist ein Multiinstrumentalist, der einzigartige Klangerlebnisse schafft und die Zuhörenden auf eine musikalische Reise um die Welt und darüber hinaus mitnimmt. Hätte er mehr Arme, würde er wahrscheinlich noch mehr Instrumente zeitgleich spielen.

Mehr Informationen zu Philipp Gerisch: https://gerischmusic.com/


Dauer: 120min
In Kooperation mit: The New Solarism & Co

Termine