September
So
25
20:00
Krypto Kosmetik
Konzert
Mi
28
20:00
Tarostraße - Leipzig essen Fußball auf.
Freier Eintritt
Film & Gespräch
>>> PREMIERE | PREMIERE | PREMIERE <<<
Fr
30
20:00
Rand
PREMIERE
Theater
Oktober
Sa
01
20:00
Rand
Theater
So
02
18:00
Was macht der Krieg? – Lesung und Gespräch mit Özlem Dündar und Joshua Groß
Lesung & Gespräch
Mi
05
20:00
Aşk, Mark ve Ölüm // Liebe, D-Mark und Tod
Kino
Fr
07
20:00
Über die Einsamkeit des Menschen
Theater
Sa
08
20:00
KARDAMOM KOLLEKTIV: Alternating Connections // EP Release
Konzert
So
09
13:00
KICK OFF: Auswege!? - Theatre For Future
Freier Eintritt
Jugend-Theaterwerkstatt (14-27J)
So
09
20:00
Rand
Theater
Mi
12
20:00
Die Saat
Kino
Do
13
20:00
ANALYSE:PARALYSE: Görda & Flausen MC mit Dr. Dorax & Kulmbach
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
Fr
14
19:00
ANALYSE:PARALYSE: Minenfeld Dolmetschen
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
>>> PREMIERE | PREMIERE | PREMIERE <<<
Sa
15
19:00
ANALYSE:PARALYSE: Narziss
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
So
16
20:00
ANALYSE:PARALYSE: Ich zahl's euch reim - Ein Abend über Liebe, Durst und Politik
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
Mo
17
20:00
Azind – Leipziger Tage für Klezmer und osteuropäische Musik
Konzert
Mi
19
20:00
Der laute Frühling – Gemeinsam aus der Klimakrise
Film & Gespräch
Fr
21
19:00
Politisch Schreiben: PS#7 RELEASE!
Lesebühne
Sa
22
20:00
Narziss
Theaterperformance
So
23
11:00
46. Leipziger Jazztage: LU:V & friends »Takina Takina Taki«
Konzert [ab 6 Jahren]
So
23
20:00
46. Leipziger Jazztage: Reza Askari & Tanasgol Sabbagh // The Punk & The Gaffers
Konzert
Mo
24
18:00
46. Leipziger Jazztage: Kalle Kalima & Tatu Rönkkö // Abacaxi
Konzert
Di
25
20:00
Literarischer Herbst: Beste erste Bücher – vier ausgewählte Romandebüts
Lesebühne
Mi
26
20:00
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush
Kino
Fr
28
20:00
DINOPERA - eine experimentelle Puppenoper
Figurentheater [ab 14 Jahren]
Sa
29
17:00
DINOPERA - eine experimentelle Puppenoper
Figurentheater [ab 14 Jahren]
Sa
29
20:00
DINOPERA - eine experimentelle Puppenoper
Figurentheater [ab 14 Jahren]
So
30
17:00
CLUB-EVENING: Infotalk + Jam Session
Freier Eintritt
Klubtreffen
Zu Gast aus Berlin: „Krypto Kosmetik“ am SO 25.09. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild

„Die nicht ganz so heimliche Liebe zum Pop und speziell dem Disco der 70er und 80er Jahre kombinieren sie mit einem Sound, der immer noch ein bisschen nach dem Neuköllner Keller klingt, in dem sich die Band 2017 gründete.“

Krypto Kosmetik liebt das Spiel mit dem Klischee. Musikalisch, in ihren Texten und in ihrer Performance tanzen sie auf der feinen Linie zwischen genial gebrochen und hoffnungslos abgedroschen. Im Verlauf eines Konzerts kann es passieren, dass sie diese Linie mehrmals überschreiten (in beide Richtungen), doch trotzdem oder vielleicht gerade deshalb ziehen sie ihr Publikum in einen mitreißenden Bann.

Mehr Informationen: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/krypto_kosmetik

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Die nächsten Veranstaltungen
zum Spielpan
„Francesca Caccini“ – Famouses Musiktheater am FR/SA 23./24.09. jeweils um 20 Uhr
Caccini


Vorbereitet hat die Gruppe um die Regisseurin Leonie Sowa und den Komponisten Philipp Rücker eine theatrale „recherche de la musique perdue“ der barocken Pop-Star Komponistin Francesca Caccini. Das Publikum taucht ein in den skandalösen Probenprozess ihrer Oper im Medici-Matriarchat des Jahres 1625 in Italien. Herrschaftsform: GYNOCRACY. Barocke Monodien und Cembalo treffen dabei auf Hip Hop und Loopstation, komödiantische Eskapaden auf dramatische Momente. Ein performativer Disput über soziale und musikalische Gleichberechtigungs-Fantasien.

Mehr Informationen gibt’s hier: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/francesca_caccini___oder___die_befreiung_des_mannes_von_der_insel_der_angst

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


weiterlesen ↓
einklappen ↑
Queerer Filmklassiker „Stadt der verlorenen Seelen“ (1983) am MI 21.09. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild
Der avantgardistische Musicalfilm „Stadt der verlorenen Seelen“ aus dem Jahr 1983 von Rosa von Praunheim wird von Dragqueens, Travestie-Künstlern und transidenten Darstellern selbst gespielt. In den Hauptrollen sind bspw. Jayne County und Angie Stardust zu sehen. Die AG Kino sagt: Must see!

Mehr Informationen: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/stadt_der_verlorenen_seelen

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Forte Youth Collective am DI 20.09. um 19 Uhr zu Gast
Veranstaltungsbild


Exercise of making sense together is a performative act, where all participants of our project Forte Transcultural Youth Collective get together and present their process based, final collective performance.
The challenge of getting together using different mediums of communication such as music,design,text etc… also different language and making sense out of it as a collective reflect sociocultural and political participation practices.

Mehr Informationen: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/forte_youth_collective__exercise_of_making_sense_together
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Neue Lesereihe „Literatur & Gewalt“ startet mit Tine Rahel Völcker am SA 17.09.2022 um 19 Uhr
Veranstaltungsbild


Das 2022 neu beim Unrast Verlag erschienene Buch „Vom Hindukusch bis Buchenwald. Suhrabs Flucht und das Ende der Menschenrechte in Europa“ von Tine Rahel Völcker spürt den Abgründen und Unsicherheiten nach, die mit dem Versuch, über extreme Gewalterfahrung zu sprechen, verbunden sind. Angesichts der Stacheldrähte, die an den europäischen Außengrenzen hochgezogen wurden, reflektiert es über die längst bis zur Nichtexistenz ausgehöhlten Menschenrechte. Und nicht zuletzt erzählt das Buch die Geschichte eines Menschen, der – vor dem Hintergrund seiner Flucht und des alltäglichen Rassismus in Europa – mit aller Kraft um seine Integrität und Unabhängigkeit kämpft. Die Lesung und das Gespräch moderiert Clemens Böckmann

Mehr Informationen zur Veranstaltung: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/tine_rahel_voelcker__vom_hindukusch_bis_buchenwald__suhrabs_flucht_und_das_ende_der_menschenrechte_in_europa

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


weiterlesen ↓
einklappen ↑
Neuauflage des Tanzfestivals „Somewhere Inbetween“ von FR-SO 16.-18.09.
Veranstaltungsbild


Die dreitägige Tanzjam findet vom 16.-18. September 2022 im Ost-Passage Theater und in der Garage Ost statt. Jeder ist willkommen mitzumachen. Dabei spielt das Level oder Alter keine Rolle. Es gibt jede Menge Workshops rund um das Thema Tanzen & Singen, Open Mic, Tanzjams, und selbstverständlich auch richtig viel Musik. Im Line-Up sind u.a. Music Of Color, Postmigrantische Störung, Sophie May, Carl M., Enting uvm.

Den kompletten Ablaufplan findest Du auf den Seiten der Veranstaltungscrew:

Auf Instagram: https://www.instagram.com/somewhereinbetweenjam/
Auf Facebook: https://www.facebook.com/somewhereinbetweenjam
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Nasim“ – Dokumentarfilm & Gespräch über das EU-Lager „Moria“ und das Elend der Flucht am MI 14.09. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild


Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von Nasim (38) aus Afghanistan. Moria, das größte Flüchtlingslager der EU, wurde zwangsweise zum Wohnort für sie. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Shamsullah, ihren beiden Söhnen und der erweiterten Familie, versucht Nasim das harte Leben im Camp zu überstehen. Um in Europa bleiben zu dürfen, muss sie ihre Asyl-Anhörung gemeinsam mit ihrem Ehemann bestehen, dessen Vergangenheit sie kaum kennt. In der Nacht vom 8. auf den 9. September 2020 zerstört ein Großbrand das komplette Lager und Nasim und ihre Familie stehen vor dem Nichts. Es folgen Demonstration, Obdachlosigkeit und Polizeigewalt. Doch Nasim kämpft weiter um ihre Zukunft. (2021 Jacobs & Büttner, D GR 2021 – OmdU)

„Ein intimes Plädoyer für ein anderes, offeneres Europa.“ (Leipziger Zeitung)

Im Anschluss: Gespräch zum Film mit den Filmemachenden.

Mehr Infos gibt’s hier: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/nasim

Der Eintritt ist frei!

weiterlesen ↓
einklappen ↑
KATAR TALKS – WM PANEL am DI 13.09. um 19 Uhr – Eintritt frei!
Veranstaltungsbild


„Die erste WM in der arabischen Welt und die arabische Diaspora in Deutschland.“ lautet das Thema des Panels am DI 13.09. um 19 Uhr. Diskussionsgäste: Benaissa Lamroubal (Comedian), Muhanad Al Halak (MdB) & Mounir Zitouni (ehemaliger Profifussballer)

10 Veranstaltungen, 10 Orte, 10 Themen rund um die WM: Von Menschenrechten, über Frauenfußball hin zu Sportswashing. Bundesweit. Die Veranstaltung wird organisiert von der Candid Foundation, unterstützt von der DFB-Kulturstiftung und der bpb.

Der Eintritt ist frei.

weiterlesen ↓
einklappen ↑
Langersehnte PREMIERE von „Über die Einsamkeit des Menschen“ am FR 09.09. um 20 Uhr
Gruppenfoto_Kollektiv Einsamkeit


Wie wäre es, wenn unser System wieder mehr kollektive solidarische Prozesse verfolgen würde? Wie wäre es, wieder mehr enge Bindungen mit anderen Menschen einzugehen? Und wie gehen wir mit unserer eigenen Einsamkeit um? Die Stückentwicklung von Kollektiv Einsamkeit setzt sich mit der Einsamkeit des Menschen in unserer heutigen kapitalistischen Gesellschaft auseinander und hinterfragt den existierenden Individualismuswahn in der sogenannten „Leistungsgesellschaft“, die auf Machtungleichheiten aufbaut und dabei Diskriminierungen produziert. Auf der Bühne verhandelt werden nicht nur Themen von Einsamkeit, sondern auch die damit verbundenen Wünsche, Gedanken & Hoffnungen.

Im Anschluss sind alle Gäste zur Premierenfeier eingeladen.

PREMIERE FR 09.09. um 20 Uhr; weitere Vorstellung: SO 11.09. um 20 Uhr

Mehr Informationen gibt’s hier: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/%C3%9Cber_die_einsamkeit_des_menschen

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


weiterlesen ↓
einklappen ↑
PREMIERE von „Francesca Caccini -oder- Die Befreiung des Mannes von der Insel der Angst“ am SA 10.09. um 20 Uhr
Probenfoto_Francesca Caccini


Vorbereitet hat die Gruppe um die Regisseurin Leonie Sowa und den Komponisten Philipp Rücker eine theatrale „recherche de la musique perdue“ der barocken Pop-Star Komponistin Francesca Caccini. Das Publikum taucht ein in den skandalösen Probenprozess ihrer Oper im Medici-Matriarchat des Jahres 1625 in Italien. Herrschaftsform: GYNOCRACY. Barocke Monodien und Cembalo treffen dabei auf Hip Hop und Loopstation, komödiantische Eskapaden auf dramatische Momente. Ein performativer Disput über soziale und musikalische Gleichberechtigungs-Fantasien. Im Anschluss sind alle Gäste zur Premierenfeier eingeladen.

PREMIERE SA 10.09. um 20 Uhr; weitere Vorstellungen: FR 23.09. und SA 24.09. jeweils um 20 Uhr

Mehr Informationen gibt’s hier: https://ost-passage-theater.de/veranstaltungen/francesca_caccini___oder___die_befreiung_des_mannes_von_der_insel_der_angst

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


weiterlesen ↓
einklappen ↑