„Die Maske des Roten Todes“ – Edgar Allan Poes Meistererzählung von 1842 in einer zeitaktuellen Theateradaption am FR 24.06. um 20 Uhr
Die Maske des Roten Todes
Die Leipziger Arbeitsgruppe Grüne Wiese hat sich Edgar Allan Poes 180 Jahre alte Erzählung „The Masque of the Red Death“ vorgenommen und für eine Stückentwicklung unter dem gleichnamigen Titel für die Theaterbühne adaptiert. Die Premiere findet am 24.06.2022 um 20:00 Uhr im Ost-Passage Theater statt. Besonders an der Inszenierung, die den Originaltext vollständig integriert, ist die Verbindung von Bühnen- und Hörstück. Denn die Sprache wird von der Bühne verbannt, von der Bühnenhandlung gelöst, damit sich die Texte um so freier auf das darstellende Spiel zurück beziehen können. Das Ensemble wagt dabei ein unmögliches Experiment – das Sezieren und Konservieren eines Gefühls mithilfe des Theaters, das selbst Opfer des Moments ist. Grausam und schön, bittersüß und komisch.

Weitere Vorstellung: Am SO 26.06. um 18 Uhr im Ost-Passage Theater

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Die nächsten Veranstaltungen
zum Spielpan
„Tove“ – Der Publikums-Hit aus Finnland am MI 22.06. um 20 Uhr im OPT-Kino
Veranstaltungsbild


Das Biopic über Tove Jansson (Alma Pöysti), der Erschafferin der Mumintroll-Bücher und Comics, erzählt vom kompromisslosen, leidenschaftlichen Leben einer unkonventionellen Künstlerin, die ganz selbstverständlich mit den Geschlechterrollen der Zeit bricht… (Bergroth, FI SE 2020 – FSK 12 [OmdU])

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


Wir zeigen den Film in der Originalsprache auf Schwedisch mit deutschen Untertiteln.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Besuch aus Frankreich: „Le Skeleton Band“ am SO 19.06. um 20 Uhr live in concert
Veranstaltungsbild


Die französische Gruppe „Le Skeleton Band“ stellt auf ihrer kleinen Tour durch Deutschland ihr fünftes Album „Aux cavaliers seules“ („An allein Reisende“) vor. Am SO 19.06. sind sie um 20 Uhr live in concert im Ost-Passage Theater zu erleben. Die Band lädt Dich ein in eine Musikwelt, in der auch Rascheln, Flüstern, Kratzen und Heulen eine Rolle spielen. Le Skeleton mischt dabei auf barocke Weise Folk, Post-Rock und Blues und sucht Licht in der Dunkelheit und umgekehrt, deshalb ist die Musik teils sogar düster, damit sich die klanglichen, sonnigen Momente umso intensiver entfalten können.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Bühne für Menschenrechte mit „Keine Mehr“ am SA 18.06. um 17 Uhr im OPT
Veranstaltungsbild

In der Vergangenheit hat das bundesweite Theaternetzwerk „„Bühne für Menschenrechte“ immer wieder mit dokumentarischen Theaterstücken wie „Asyl-Monologe“ oder „NSU-Monologe“ große Aufmerksamkeit erregt. Am SA 18.06. um 17 Uhr präsentieren sie nun ihre neue Produktion „Keine Mehr“ im Ost-Passage Theater. Die Veranstaltung ist multilingual in Deutsch, Englisch und Türkisch mit deutschen, englischen und türkischen Untertiteln und Teil des Festivals „Vielfalt ohne Grenzen“. Nach der Aufführung des Theaterstücks wird ein Publikumsgespräch mit Expert*innen und Aktivist*innen stattfinden.

Der Eintritt ist frei!

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Dokumentarfilm „Köy“ am MI 15.06. im OPT-Kino
Veranstaltungsbild


Der Dokumentarfilm erzählt von drei kurdischen Frauen aus Berlin, die die Verbindung zur alten Dorfheimat in der Türkei nicht abreißen lassen wollen. Die politischen Konflikte und die Repressionen gegen die kurdische Bevölkerung in der Türkei machen dabei aus den „fernen Dörfern“ Sehnsuchtsorte eines uneingelösten Freiheitsversprechens. (Turhan, D 2022 – FSK 0 [OmdU])

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


Wir zeigen den Film in der Originalsprache auf Kurdisch und Deutsch mit deutschen Untertiteln.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Mobi-Tour gegen G7 am SA 11.06. um 19 Uhr zu Gast im OPT
Veranstaltungsbild


Am 06. Juni startete eine international zusammengesetzte Mobilisierungstour, bei der auf dem Weg zu den Anti-G7-Protestaktionen in zahlreichen deutschen Städten Halt gemacht wird. Die internationalen Aktivist*innen, die mit dem Bus durch ganz Deutschland touren sind am SA 11.06. in Leipzig im Ost-Passage Theater um 19 Uhr zu Besuch. Sie werden beleuchten, warum weltweit Menschen gegen die Politik der G7-Staaten kämpfen und stehen für Deine Fragen bereit.

Für die Veranstaltung bieten wir keinen Reservierungsservice an.

Die Abendkasse öffnet ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Die OPT-Kids mit ihrer ersten PREMIERE: „Elenas Geheimnis“ am FR 10.06. um 18 Uhr
Veranstaltungsbild


Lange haben Jugendliche der 7. Klasse dafür geprobt. Am Freitag, den 10.06., um 18 Uhr ist es endlich soweit: Mit „Elenas Geheimnis“ feiert das junge Ensemble die erste Weltpremiere.

Die Stückentwicklung der Truppe ist ein Krimi mit irren Wendungen. Die Sängerin Elena Christie wir von einem Phantom erpresst. Eine Detektivin und ihre Katze sind ihm auf der Spur. Aber was hat nur die Fledermausgruft, der Taxifahrer und das Drachenfruchteis mit Einhornstreuseln damit zu tun?

Ein munterer Spaß für die ganze Familie! Wer am Freitag keine Zeit findet, die OPT-Kids wiederholen das Stück bereits einen Tag später am Samstag, den 11.06., um 15 Uhr. Der Eintritt zu den Aufführungen ist frei. Um Spenden wir gebeten …
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Karten für „Heikos Welt“ am MI 08.06. nur noch an der Abendkasse!
Veranstaltungsbild


Wer es verpasst hat, sich für MI 08.06. Karten für den Kinofilm „Heikos Welt“ zu sichern, der*die sollte sich nicht grämen, dass die Reservierungsliste schon voll ist. Erfahrungsgemäß holen nie alle ihre vorbestellten Karten ab!

Du kannst Dich also am Mittwoch pünktlich um 19 Uhr zur Öffnung der Abendkasse auf eine Warteliste für nicht eingelöste Vorreservierungen setzen lassen. Ab ca. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geben wir diese Tickets dann noch raus. Good luck!
weiterlesen ↓
einklappen ↑
PLAYBACK „In meiner Haut …“ für DO 09.06. abgesagt!
Veranstaltungsbild


Es tut uns wirklich leid für all jene, die sich bereits auf den Auftritt des Playback-Ensembles gefreut hatten. Wir müssen die Veranstaltung „In meiner Haut …“, die für den DO 09.06. geplant war, leider absagen. Im Hintergrund gab es wohl Abstimmungsprobleme innerhalb der Gruppe über den Termin. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, das Ensemble probt weiterhin jeden Donnerstag fleißig bei uns im Theater und schon bald wird es wieder heißen: „PLAYBACK: Wir spielen Deine Geschichte!“
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Durchdachte Sci-Fi aus Kuba am MI 01.06. um 20 Uhr bei uns im OPT-Kino
Veranstaltungsbild


„Die außergewöhnliche Reise der Celeste Garcia“ ist ein besonderer Science-Fiction-Film, weil er weniger technische Innovationen, futuristische Szenerien und Hochglanz-Action-Effekte im Auge hat, als vielmehr das ungeheuer Fantastische, das sich uns offenbart, wenn wir an die unendliche Welt der Sterne denken und unsere Hoffnungen & Träume in sie projizieren. (Infante, CU D 2018 – FSK 12 [OmdU])

Wir zeigen den Film von Arturo Infante in der Originalsprache auf Spanisch mit deutschen Untertiteln.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Die Macht der Stimme – Mina Richman meets Maria Schüritz am SO 29.05. ab 20 Uhr
Veranstaltungsbild
Singer-Songwriterin Mina Richman (Gesang, Gitarre, Ukulele) und Maria Schüritz (Gesang, Looping, Gitarre) im gemeinsamen Konzert! Feministische und queere Themen treffen auf eine gewisse Leichtigkeit und Wärme in der Auseinandersetzung. Kraftvolle Stimmen lenken einen zärtlich-dekonstruierenden Blick auf scheinbar universelle Geschichten des Unbedeutenden. Honig der Extraklasse für die Ohren!

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Post Ambient Night am SA 28.05. ab 20 Uhr im OPT!
Veranstaltungsbild
Izabela Kałduńska alias ‚The New Solarism‘ (Geige & Loops) spielt ihr neuestes Album „2020B“ das erste Mal live vor Publikum. Umrahmt wird der Abend von den beiden Solokünstlern Aaron Rosenow alias ‚Punkte und Momente‘ (solo drums & electronics) und Philipp Gerisch (Handpan, Didgeridoo, Cajón und Fuß-Percussions). Mit jeweils eigenen Interpretationen und Improvisationen von Klang und Raum bringen die drei Leipziger Newcomer*innen das Ost-Passage Theater zum Beben ‑ es entsteht ein Wechselspiel an Eindrücken und neue Tiefe für das Genre ‚Ambient‘.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Mamma Roma“ zum 100. Geburtstag von Pasolini wieder im Kino am MI 25.05. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild
Zum 100. Geburtstag des Altmeisters aus Italien zeigen wir den zweiten Spielfilm von Pier Paolo Pasolini „Mamma Roma“ wieder im Kino!

„Das bewegende Sozialdrama wird durch die kunstvoll-karge Form zu einer exemplarischen menschlichen Tragödie überhöht. Herausragend ist dabei neben der Leistung der Hauptdarstellerin vor allem die Balance zwischen direkter Sinnlichkeit und strengem Formwillen sowie die kühne, aber gelungene Einbindung christlicher Ikonografie in die Filmsprache.“ [Lexikon des internationalen Films]

Außerdem besonders an dem Film: Pasolini vertraute bis auf Hauptdarstellerin Anna Magnani ausschließlich auf Laien als Darstellende.

Mehr Informationen zum Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Mamma_Roma

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
LINIE OST – Gemeinsam mit dem Bus durch den Leipziger Osten am FR 27.05. 15-20 Uhr
Bustour Linie Ost


Am Freitag 27.05. ist es endlich soweit, die Linie Ost startet um 15 Uhr! Auf der fünfstündigen Bustour durch den Leipziger Osten kannst Du Deine Nachbarschaft ganz neu entdecken! Die gute Nachricht: Es gibt noch Plätze, also hol Dir jetzt Dein Ticket! Vorverkaufsstellen sind: Das Seniorenbüro Ost – Inge & Walter und das Quartiersmanagement Paunsdorf. Für nur 3,- Euro fährst Du zu insgesamt sieben kulturellen Orten in der unmittelbaren Nachbarschaft.

Das Ost-Passage Theater ist die letzte Station der Tour (ca. 19:30 Uhr). Es gibt eine kleine Hausführung und anschließend wird die multimediale Theaterperformance „#together #disconnected“ von ongoing project gezeigt.

Mehr Informationen zur Linie Ost unter: http://ig-fortuna.de/linie-ost/

weiterlesen ↓
einklappen ↑
Keine Theaterrente in Sicht! Die Senior*innen-Gruppe der VILLA rockt am Wochenende erneut!
Veranstaltungsbild


Wer das neue Theaterstück „Ahnen.de“ von der Senior*innen-Gruppe der VILLA letzte Woche nicht sehen konnte, der hat am SA 21.05. und am SO 22.05. nochmals die Chance! Jeweils ab 19 Uhr spielt die älteste Generation am Haus ganz groß auf: Von der Steinzeit, über die DDR-Geschichte bis zum digitalen Zeitalter stellen sie sich den brennenden Fragen rund ums Altwerden und sparen dabei nicht mit biographischen Anekdoten. Die AG Spielplan sagt: Must see!
Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Für Geflüchtete auf Lesbos: Benefizkonzert von Hoffnung leben am FR 20.05. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild


Mit Handshake Vol. 1 erwartet Dich von „folk tunes“ inspirierte Kammermusik von Sally Beamish, Antonin Dvorak, Connor D’Netton und Dimitri Shostakovich. Im Anschluss an das Konzert informieren Akivist*innen über das Engagement des Vereins Hoffnung leben. Der Verein setzt sich für Geflüchtete auf Lesbos ein.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Luchadoras“ – Starke Frauen am MI 18.05. bei uns im Kino!
Veranstaltungsbild


Cuando las luchadoras de Ciudad Juárez suben al ring, lo hacen como modelos a seguir para un futuro feminista. A pesar de la dolorosa realidad de todo, desde la cultura machista hasta el feminicidio, el documental crea una fuerza de empoderamiento con profundas percepciones detrás de las máscaras brillantes.

Wenn die Wrestlerinnen Lady Candy, Baby Star und Mini Sirenita in den Ring steigen, dann nicht zum Vergnügen der Männer im Publikum. Die Protagonistinnen wollen sich nicht einschüchtern lassen und kämpfen mit den Rollen, die eigentlich nicht für sie bestimmt waren, als Vorbilder für eine feministische Zukunft. Der dokumentarische Film gibt tiefe Einblicke hinter die glitzernden Masken. AG Kino sagt: Must Watch! Auch wegen des tollen Soundtracks und der wundervollen Bildsprache. (Calvo & Jasim, MX D 2022 – FSK 12 [OmdU])

Wir zeigen den Film in der Originalsprache auf Spanisch mit deutschen Untertiteln.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
ABC für Ehrenamtliche in der Ukraine-Hilfe am MO 16.05. um 17 Uhr
Veranstaltungsbild


Mitarbeiter*innen des Sächsischen Flüchtlingsrats und des Kulturbüro Sachsen e.V. geben am MO 16.05. ab 17 Uhr einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die den Aufenthalt von Geflüchteten aus der Ukraine aktuell bestimmen und gehen auf Knackpunkte und wiederkehrende Fragen in der ehrenamtlichen Unterstützung ein. Im zweiten Teil geht es dann in den Austausch mit den anderen Anwesenden, um über Erfahrungen und Fragen ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. Der Eintritt ist frei.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
1G-Regelung (Testpflicht) vorerst aufgehoben!
Covid19-Test


Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen, dem herannahenden Sommer und dem Umstand, dass einige von der ganzen Testerei schon ganz wunde Nasen haben, hat das Plenum mit sofortiger Wirkung die Testpflicht für Gäste, Künstler:innen und Abenddienste aufgehoben. Damit wollen wir auch ein stückweit weniger Regeln vorschreiben und Dir gleichzeitig mehr Spielraum für eigenverantwortliches Handeln zurückgeben.

Denn das Virus ist nicht verschwunden! Deshalb bleib lieber präventiv zu Hause, wenn Du Dich krank fühlst und/oder covid19-typische Symptome verspürst. Und vergiss Deine Maske nicht, bis zum Platz sollte sie weiter getragen werden. Wir empfehlen auch ausdrücklich am Platz eine Maske zu tragen, auch wenn wir über eine leistungsfähige Lüftung verfügen. Und bei einer Auslastung über 50% werden wir kurz vor Veranstaltungsbeginn darum bitten, die Masken wieder aufzusetzen.

Wir hoffen, dass wir Dir damit auch ein stückweit den Genuß von Kunst & Kultur erleichtern und wir gemeinsam die Sommermonate auskosten können. Nutzen wir die Zeit, denn dass wir ab Herbst 2022 wieder mit mehr Einschränkungen rechnen müssen, scheint doch ziemlich sicher …
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Solo-Selbständige in der Kultur: Martin Dulig stellt sich am MI 11.05. Deinen Fragen
Veranstaltungsbild

Du arbeitest (solo-)selbständig in der Kultur- & Kreativwirtschaft in Sachsen? Dann laden wir Dich herzlich ein, am MI 11.05. ab 16 Uhr mit dem Sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig ins Gespräch zu kommen, Deine Perspektive einzubringen und von Deinen persönlichen Erfahrungen zu berichten.

Der Eintritt ist frei. Du kannst Dich anmelden unter: https://kreatives-sachsen.vbotickets.com/event/Diskursforum_Solo_Selbststndig_in_der_Kultur_und_Kreativwirtschaft_in_Leipzig/71143

Oder Du kommst am Mittwoch ab 15 Uhr einfach an die Abendkasse.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
ABC für Ehrenamtliche in der Ukrainehilfe am MO 16.05. um 17 Uhr
Veranstaltungsbild


Aus aktuellem Anlass haben wir eine weitere Veranstaltung kurzfristig in unser Programm aufgenommen. Am MO 16.05. wird von 17-20 Uhr ein Forum zur Ukrainehilfe unter dem Titel „Aufenthalt und Unterstützung für alle Geflüchtete aus der Ukraine – ABC für Ehrenamtliche“ bei uns stattfinden. Mitarbeitende vom Sächsischen Flüchtlingsrat und vom Kulturbüro Sachsen führen ins Thema ein, klären über die rechtlichen Hintergründe auf und beantworten Deine Fragen. Der Eintritt ist frei, also komm einfach vorbei! Test nicht vergessen 😉
weiterlesen ↓
einklappen ↑
ACHTUNG: Sparligth Express am SA 07.05. abgesagt!!!
Sparlight Express


Leider können die mehrfach renommierten Erfolgs- und Motivationstrainer Renné Kaufmann und Georg „Fleischi“ Fleischfresser am kommenden SA 07.05. um 20 Uhr nicht im Ost-Passage Theater auftreten. Als Grund gab das obere Management von Sparlight Express zu geringe Gewinnerwartungen und ein Angebot von Bayern München an. Wer das Traumduo trotzdem noch einmal live bei uns erleben will, sollte sich stattdessen den FR 06.05. um 20 Uhr vormerken bzw. am besten gleich Karten vorbestellen …

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Anarchistisches Parkfest“ am SA 30.04. von 12-18 Uhr im Rabet
A-Parkfest


Die Veranstaltenden hoffen, dass sich die Idee eines anarchistischen Parkfestes rund um den 1.Mai in Leipzig etablieren kann. Dieses Jahr wird einfach mal der Anfang gemacht. Es soll Platz sein für das, was in den eigenen vier Wänden nicht geht.

Es wird für Getränke und Speisen, Spiele, Sitzgelegenheiten und vielleicht noch einiges mehr gesorgt.

Aber klar ist auch: All das lebt von der Initiative Vieler. Freiheit lebt von Eigenverantwortung und Handeln. Es wäre schön viele unterschiedliche Initiativen an diesem Tag zu sehen, auch wenn diese verschiedene Ansätze vertreten. Wer nicht aktiv autoritäre Inhalte verbreitet, oder Anhänger*in von autoritären Organisierungskonzepten ist, sei willkommen. Bringt euch ein! Ob als Einzelperson oder als Gruppe.  Organisiert einen Infotisch , einen Workshop, eine KüFa, bringt Kuchen oder andere Speisen mit oder was immer euch sonst so einfällt.

Also, lasst uns raus, raus, aus den grauen Fassaden und ab in den Park!  Kommt zusammen und lernt euch kennen!
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„was wir füreinander sind“ am SA 30.04. fällt krankheitsbedingt aus!!!
WWFS_Werbung_cc by Spencer Freudenberg


Leiderleider ist eine der Darstellerinnen erkrankt, sodass wir die letzte Vorstellung von „was wir füreinander sind“ absagen müssen.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Endlich gibt’s anemonen wieder live – mit Licht, Sound und Text am FR 29.04. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild

Bei anemonen x Ost-Passage Theater treffen die wunderbaren Texte von Ann Esswein, Muri Darida und Thilo Dierkes auf die audiovisuelle Installation „MODULAR“ von Lisa Kirchhof

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Kino der Extraklasse am MI 27.04. um 20 Uhr: „Der Mann, der seine Haut verkaufte“
Veranstaltungsbild

Regisseurin Kaouther Ben Hania verwebt gekonnt politische Satire mit einer berührenden Fabel über Liebe, Freiheit und Identität. Die Urauführung feierte „The Man who sold his skin“ 2020 auf dem Filmfest in Venedig, wo Yahya Mahayni den Orizzonti-Preis als bester Hauptdarsteller gewann. Als erster tunesischer Film wurde er 2021 als Bester Internationaler Spielfilm für einen Oscar nominiert. (Ben Hania, TN F BE D SE 2020 – FSK 12 [OmdU])

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Chickenfilet mit Rosè“ am FR/SA 22./23.04. jeweils um 20 Uhr im OPT
Veranstaltungsbild
Chickenfilet mit Rosé, wie der Wein nicht die Blume, ist die Geschichte zweier jungen Frauen, die zum ersten Mal alleine irgendwo hin fahren und irgendwo ankommen und irgendwie ist da was passiert und das war nicht so toll. Aber wir reden nicht drüber, denken sie sich.
Die zweite Arbeit des Kollektivs Grizzly and Leo Productions möchte laut machen, möchte Raum aufmachen und ist wahrscheinlich geeignet für Personen ab 16 Jahren. Es wird ein Rhythmus gesucht, an dem sich die Sprache, das Spiel und der Raum orientieren, der das Publikum durch den Abend führt. Inhaltswarnung: Sexualisierte Gewalt.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Dokumentarfilm über die revolutionäre Bewegung in Rojava am MI 20.04. um 20 Uhr
Veranstaltungsbild

Der Dokumentarfilm „The Other Side of the River“ schildert den entschlossenen, revolutionären Weg von Hala und beleuchtet gleichzeitig eine andere, parallele Lebenserfahrung: die eigenen Reflexionen der Regisseurin über das Dasein als Feministin und kulturelle Außenseiterin in einer Situation, in der der Begriff „militanter Feminismus“ durchaus wörtlich verstanden werden könnte.

Im Anschluss ist ein Gespräch mit Aktivist:innen des Rojava-Soli-Bündnisses geplant.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Workout für die Lachmuskeln: „Sparlight Express“ am Wochenende wieder zu Gast im OPT!
Sparlight Express

Die mehrfach renommierten Erfolgs- und Motivationstrainer Renné Kaufmann und Georg „Fleischi“ Fleischfresser helfen Dir Dich der Krise zu stellen, Dein verborgenes Potential zu erschließen, Deine Visionen zu verwirklichen und Dein Leben zu leben. Werde das Ich, das Du immer werden wolltest aber Dich nicht getraut hast zu sein!!!

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Pappa ante portas“ – Loriots Meisterwerk diesen MI 13.04. um 20 Uhr im OPT-Kino
Veranstaltungsbild
„Mein Name ist Lohse. Ich kaufe jetzt hier ein.“ Mit diesen Worten beginnt der ehemalige Verwaltungsdirektor Lohse seinen Ruhestand bzw. entlarvender: seinen Eintritt in die Reproduktionssphäre der bürgerlichen Familie, die bisher offensichtlich ganz gut ohne den Fachmann für Unnützliches auskam. Loriots Meisterwerk „Pappa ante portas“ (1991) entzaubert in einzigartig selbstironischer Weise das, was CDU-Wählende wohl unter „normal“ verstehen, das sich aber bei genauerem Hinsehen als völlig „absurd“ herausstellt. Nach „Ödipussi“ (1988) ist „Pappa ante portas“ die zweite Filmkomödie mit Loriot selbst in der Hauptrolle, zur Seite stehen ihm zwei großen Frauen des deutschen Fernsehens, Irm Hermann und Evelyn Hamann. Ein zeitloser und von der ersten bis zur letzten Minute unterhaltsamer Film über die Biedermeier dieser Republik. Wir zeigen ihn diesen MI 13.04. um 20:00 Uhr.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Forum zur „politischen Religionskritik“ am DO 07.04. muss coronabedingt verschoben werden!
Veranstaltungsbild
Leiderleider hat Coroni bei einer der Personen zugeschlagen, die für das Podium der Veranstaltung „Im Spannungsfeld zw. Rassismus & politischer Religionskritik: Forum zur Aufarbeitung des Angriffs auf eine Moschee im Leipziger Osten (13.12.21)“ am DO 07.04. um 18 Uhr vorgesehen waren. Die Veranstaltung muss deshalb geschoben werden. Als Ausweichtermin haben wir uns auf MO 02.05. um 18 Uhr geeinigt. Wir bitten um Verständnis.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Eine ganze Woche freier Eintritt im Ost-Passage Theater
Spendentaste


Das gab es noch nie!!! Diese Woche warten gleich vier hochspannende Veranstaltungen im Ost-Passage Theater auf Dich. Und das Beste: Der Eintritt zu allen vier Veranstaltungen ist frei.

Wir starten am MI 06.04. mit einem Soli-Kino im Doppelpack:

Um 18:00 Uhr zeigen wir den Film „Women*- What we are fighting for“ und sammeln Spenden für die ukrainische LGBTQI+ Community;
Um 20:00 Uhr folgt dann der ukrainische Coming of Age Film „Stop-Zemlia“. Die Spenden der zweiten Veranstaltung gehen an Kinderkrankenhäuser in der Ukraine. Spendenempfänger ist der Tabletochki-Fonds.

Am DO 07.04. laden wir dann ab 18:00 Uhr zu einem großen nachbarschaftlichen Forum und wollen mit Dir über die Perspektiven & Grenzen politischer Religionskritik diskutieren. Aufhänger der Veranstaltung sind die Steinwürfe auf die Eyüp Sultan Moschee in der Hermann-Liebmann-Straße während der Demonstration am 13.12.2021. Die Moderation übernimmt Kanwal Sethi vom Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V.

Den krönenden Abschluss der Woche bietet dann das Freie Ensemble Jedermensch mit ihrer 24H-Soli-Gala „Vodka Knutschen Achterbahn“ von SA 09.04. 16:00 Uhr bis SO 10.04. 16:00 Uhr. Dich erwartet ein äußerst abwechslungsreiches Programm Gesammelt werden dabei Spenden für den neuen Proberaum des Ensembles.

Wie immer kannst Du Dir Plätze für die Veranstaltungen reservieren, mit Ausnahme der Soli-Gala, über: karten[ät]ost-passage-theater.de

Aufgrund der besonderen Veranstaltungsformate und in Anbetracht der gesetztlichen Lockerungen kannst Du aber auch einfach an die Abendkasse kommen. Nur eines nicht vergessen: Zur Infektionsvermeidung setzen wir derzeit noch auf Tests für alle und FFP2-Masken im Haus.

weiterlesen ↓
einklappen ↑
PREMIERE von „Aus der Zeit“ am SA 02.04. um 20 Uhr: Lockdown-Tagebücher als Hörtheater
Veranstaltungsbild
Das Hör-Theaterstück „Aus der Zeit“ stellt anhand von Lockdown-Tagebüchern die Frage: Wie gehen wir um mit Krisen, die unser Leben in den Grundfesten erschüttern – als Gesellschaft, privat oder in unseren Berufen.

Drei Frauen, zwei aus Leipzig, eine aus Dresden, und ein Mann bringen hier autobiografisches und dokumentarisches Theater auf die Bühne: Die Theaterkompagnie Feine Essenz AG um Lykke Langer lässt das erste Corona-Jahr noch einmal auferstehen und staunt über all die Dinge, die damals noch ungeheuerlich wirkten und die uns heute zur Normalität geworden sind.

Das Hör-Theaterstück ist eine Mischung aus Hören und Sehen, Fühlen, Zurückerinnern und Staunen. Audios vermischen sich mit der Bühnenperformance zu einer sehr ungewöhnlichen Theaterform.

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Theaterspielen leicht gemacht ab jetzt wieder jeden Dienstag um 17 Uhr
Veranstaltungsbild
Liebe Spielwütige! Es geht wieder los! Ob zum ersten Mal dabei oder Wiederholungstäter*in, mit einem negativen Coronatest in der Tasche bist Du zum ersten Treffen nach der Pause herzlich willkommen. Wir starten ab dem 05.04. wieder jeden Dienstag um 17 Uhr unsere zweistündige Einsteiger*innen-Probe. Everybody is welcome! For free.
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Los Lobos“ – Einfühlsames Kino über die us-amerikanische Einwanderungsgesellschaft am MI 30.03. um 20:00 Uhr
Veranstaltungsbild
Viel haben sie nicht, der achtjährige Max und sein kleiner Bruder Leo, aber sie haben einander, sie haben ihre Mutter Lucía. Und sie haben einen gemeinsamen Traum: Nach Disneyland zu fahren. Die Familie ist kürzlich aus Mexiko in die USA emigriert, und während Lucía mit verschiedenen Jobs versucht, eine finanzielle Grundlage für den Neubeginn zu schaffen, verbringen die beiden Brüder lange Tage in der kargen Einzimmerwohnung. Die neuen vier Wände, die sie nicht verlassen dürfen, werden zur Projektionsfläche fantasievoller Abenteuer und eröffnen einen Ausblick auf das neue Leben. Regisseur Samuel Kishi Leopo greift in Los Lobos auf eigene Kindheitserfahrungen zurück und verortet sie in einem hochaktuellen Kontext – schonungslos und poetisch, melancholisch und hoffnungsvoll. (Kishi Leopo, MX 2019 – FSK 12 [OmdU])

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
ACHTUNG: Abendkasse hat für ALLE Veranstaltungen Karten!!!
Aufgrund der aktuellen Infektionsdynamik in Leipzig kommt es kurzfristig zu vielen Reservierungsabsagen. Entsprechend hast Du auch spontan die Möglichkeit, Veranstaltungen bei uns zu besuchen. Die Abendkasse öffnet jeweils 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Einfach vorbeikommen! Haaaalt, bevor Du jetzt losstürmst: Vergiss nicht einen tagesaktuellen negativen Testnachweis mitzubringen 😉
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Transkulturelles Musikerlebnis: „Mixolypsian“ am FR 25.03. im Ost-Passage Theater
Veranstaltungsbild
Mixolypsian ist ein Projekt, das in Leipzig geboren wurde, mit Wurzeln in Deutschland, Iran und Syrien. Die dreiköpfige Formation bietet einen vielfältigen Mix aus Musik, Klängen, Instrumenten und Kulturen. Sie experimentieren das, was sie in der Musik und im Leben in verschiedenen geographischen und zeitlichen Punkten erlebt haben. Mit: Benedikt Fritz (kl), Humam Nabuti (git) & Pouria Kiani (vio)

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Spannendes Dokumentarkino am MI 23.03.
Veranstaltungsbild
Albert Speer war ein Nazi im engsten Führungskreis des Dritten Reiches und ein Vertrauter Hitlers. Seine Memoiren wurden ein Bestseller. 1971 will Paramount diese verfilmen und lädt Speer zum Gespräch ein – das Projekt wird abgebrochen, als der Produktionsleiter erkennt, wie gefährlich geschickt Speer seine Vergangenheit umschreibt und damit reinwäscht. Der Dokumentarfilm von Vanessa Lapa ist ein entlarvender Zusammenschnitt aus damals enstandenem Ton- und anderem historischen Archivmaterial. (Lapa, IL 2020 – OmdU)

Mehr Informationen findest Du im Spielplan

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


weiterlesen ↓
einklappen ↑
Solikino für die ukrainische LGBTQI+ Community am MI 16.03. um 18 Uhr
Veranstaltungsbild
Aus gegebenem Anlass hosten wir kurzfristig eine weitere Veranstaltung. Am MI 16.03. um 18 Uhr zeigt das solikino in Solidarität mit der ukrainischen LGBTQI+ Community den Dokumentarfilm „Women*- What we are fighting for“. Der 30-minütige Film der ukrainisch-russischen Filmemacherinnen Viktoria Guyvik und Alina Shevchenko gibt Einblicke in die Kämpfe lesbischer* Aktivist*innen für Frauen- und LGBTQI+ -Rechte in Ländern wie der Ukraine, Russland, Kasachstan, den Niederlanden und einigen mehr. Der Film legt den Fokus darauf, wie die spezifischen Situationen für die LGBTQI+ Community in den jeweiligen Ländern sind, welche Formen des Protests erarbeitet wurden und wie Zusammenhalt gelebt wird. (30 Min., engl. + russ. UT)
Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Kurzsüchtig am MI 16.03. zu Besuch: Preisgekrönte Kurzfilme der Region
Veranstaltungsbild
Das Kurzsüchtig-Festival ist seit nun mehr zwei Jahrzehnten die bedeutendste Plattform für Kurzfilme aus der Region. Wir zeigen am MI 16.03. um 20 Uhr sechs der besten Kurzfilme aus dem letzten Wettbewerb 2021. Abwechslung ist dabei garantiert: „Dieser Film heißt aus rechtlichen Gründen Breaking Bert“, „Masel Tov Cocktail“, „Weisswasser Rundfahrt 01“, „Sealand“, „Im Rausch der Alltäglichkeit“ und „Top Down Memory“.

Einzelheiten zu den Filmen erfährst Du hier: https://kurzsuechtig.de/filmarchiv/?ks_event=13761

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
ACHTUNG: Livestream von „Medusa“ FR 11.03. muss wegen Kommunikationspanne entfallen!
Medusa
Jaja. Streaming alles kein Problem. Von wegen! Nachdem die AG Technik letzte Woche mit dem Live-Stream von MASKulinities* neue Horizonte im Internet erreichte, muss der Livestream für diese Woche leider kurzfristig abgesagt werden. Grund dafür ist ein internes Absprache-Problem. Es tut uns schrecklich leid für alle die, die aus der Quarantäne, Isolation oder Ferne auf einen vergnüglichen Abend am Bildschirm gehofft hatten.

Wer sich „Medusa wurde zur Gruppe hinzugefügt“ trotzdem heute um 20 Uhr ansehen will, kann noch Karten bestellen:
Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:


Der Live-Stream von „Medusa wurde der Gruppe hinzugefügt“ am SA 19.11. um 20 Uhr soll jedoch weiterhin ausgestrahlt werden. Den Link beziehst Du über:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Weitere Soli-Sammel-Aktion für Geflüchtete aus der Ukraine: FR 11.03. von 14-20 Uhr am Hintereingang vom Theater
Sammelaktion Ukraine 02.03.2022
Wegen der sich zuspitzenden humanitären Lage in der Ukraine öffnen wir am FR 11.03. von 14-20 Uhr erneut eine Sammelstelle für Hilfen an Geflüchtete und Hilfebdürftige in der Ukraine. Du findest uns am Hintereingang des Theatergebäudes.

ACHTUNG: Bitte informiere Dich anhand der Listen, was genau gesammelt wird. Andere Dinge können wir nicht entgegennehmen.

CORONA: Nicht vergessen! Maske tragen bitte.

Sammelliste Spenden Ukraine KW10_07.-13.03.2022
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Kleine Lockerungen beim Seuchenschutz ab MI 09.03.
Corona-Info
Trotz der anhaltend schlechten Infektionslage in Leipzig haben wir die seit 04. März geltenden Sächsischen Corona-Regeln reflektiert und einige Lockerungen vorbereitet, mit denen wir mit Dir zusammen in den März gehen wollen.

Umstellung von 2Gplus auf 1G, das heißt Du brauchst keinen Impf- oder Genesenennachweis mehr, um in den Saal zu kommen. Was jede:r unbedingt weiter braucht, ist allerdings ein tageaktueller negativer Schnelltest (PCR 48h). Nicht vergessen!

Wiedereinführung der freien Platzwahl, das heißt Du kannst mit Deinen Begleitpersonen frei entscheiden, wo Du Dich hinsetzt. Ihr müsst dann nur auf den Abstand von mindestens zwei freien Stühlen zur nächsten Gruppe achten. Um für ausreichend Platz zu sorgen, bauen wir die Zuschauenden-Tribüne wieder auf und bestuhlen auf 96 Plätze. Einlassen dürfen wir derzeit 60%, also nicht mehr als 57 Gäste. Bisher waren es 48.

Keine Lockerung der Maskenpflicht am Platz während der Veranstaltung. Wir wissen, dass das vielen nicht leicht fällt, vor allem beim Theater. Aber habt Verständnis, dass wir gern alle auf den Weg der „Normalisierung“ mitnehmen wollen. Haltet durch!

Weitere Informationen zum Hygienekonzept findest Du hier: https://ost-passage-theater.de/ueber-uns/hygiene/
weiterlesen ↓
einklappen ↑
„Ivie wie Ivie“ – Kino am MI 09.03. um 20 Uhr im OPT
Ivie wie Ivie
Zum 4. Geburtstag des Ost-Passage Theaters am MI 09.03. zeigen wir um 20:00 Uhr den herausragenden Film von Sarah Blaßkiewitz „Ivie wie Ivie“.

Zwei afrodeutsche Halbschwestern, die sich nie kannten, nähern sich über den Tod ihres gemeinsamen Vaters, suchen ihre Wurzeln und finden sich selbst. Auf humorvolle, dennoch sensible Art und Weise behandelt die Regisseurin Sarah Blaßkiewitz in ihrem Spielfilm Themen wie Alttagsrassismus in Deutschland, Identität und Empowerment. (Blaßkiewitz, D 2021 – FSK 12)

Kartenvorbestellung über das Reservierungsformular oder per Mail an:
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Soli-Sammel-Aktion für Geflüchtete aus der Ukraine: MI 02.03. von 15-21 Uhr am Hintereingang vom Theater
Sammelaktion Ukraine 11.03.2022
Aus dringendem Anlass öffnen wir am MI 02.03. von 15-21 Uhr eine Sammelstelle für Hilfen an Geflüchtete aus der Ukraine. Du findest uns am Hintereingang des Theatergebäudes. Zum Abschluss geben Künstler*innen allen Helfer*innen ein musikalisches Ständchen.

ACHTUNG: Bitte informiere Dich anhand der Listen, was genau gesammelt wird. Andere Dinge können wir nicht entgegennehmen.

CORONA: Nicht vergessen! Unbedingt Maske tragen bitte.

Spendenliste Ukraine 02.03.2022
weiterlesen ↓
einklappen ↑
Öffnung beschlossen!!! Relaunch mit Sparlight Express am 25./26.02.
OPT-Siebenschläfer


Es sind keine einfachen Zeiten. 85+213+96, also insgesamt 393 Tage, mehr als ein Jahr, musste das Ost-Passage Theater bisher pandemiebedingt schließen. Zuletzt blieben wir geschlossen, obwohl der 3. Kulturlockdown zum 14.01. durch die Sächsische Landesregierung aufgehoben wurde. Wir wollten einen Teil dazu beitragen, die „Kurve flach zu halten“ und das Gesundheitspersonal zu entlasten. Mit etwas Weitsicht hoffen wir nun darauf, dass das „Schlimmste“ auch in Sachsen bald überstanden ist und wir uns nun wieder unserer Kernaufgabe zuwenden können: Gemeinsam Kultur zu erleben!
Deshalb hat das Plenum diesen Montag, am 07.02., die Wiedereröffnung des Hauses für Publikum zum FR 25.02. beschlossen. Starten werden wir mit den berühmt-berüchtigten Lokal-Matadoren von Sparlight-Express!!! Ihr Motivationsprogramm „Scheiße als Chance“ bietet den idealen Ausstieg aus der Winter-Lethargie und wird am FR 25.02. und am SA 26.02. jeweils um 20 Uhr live zu erleben sein. Das gesamte Programm für den März findest Du hier: https://ost-passage-theater.de/spielplan/
Kartenvorbestellung wie immer über das Reservierungsformular oder per Mail an:
Sparlight Express
ACHTUNG SEUCHENSCHUTZ: Beim Zugang müssen wir leider nachwievor die sogenannte 2Gplus-Regelung umsetzen, d.h. wir dürfen keine Menschen in den Saal lassen, die nicht vor dem Gesetzgeber als „Geimpft“ oder „Genesen“ gelten. Zusätzlich braucht jede:r Besucher:in einen tagesaktuellen Test. Einen Selbsttest dürfen wir nicht akzeptieren. Wichtig: Bei uns gibt es keine Ausnahme für „Geboosterte“. Jede:r muss einen Test vorweisen. Außerdem gilt im gesamten Haus eine FFP2-Maskenpflicht. Weitere Hinweise zu den aktuell geltenden Hygieneregeln am Haus findest Du hier: https://ost-passage-theater.de/ueber-uns/hygiene/
weiterlesen ↓
einklappen ↑