September
Sa
24
20:00
Francesca Caccini - oder - Die Befreiung des Mannes von der Insel der Angst
Musiktheater
So
25
20:00
Krypto Kosmetik
Konzert
Mi
28
20:00
Tarostraße - Leipzig essen Fußball auf.
Freier Eintritt
Film & Gespräch
>>> PREMIERE | PREMIERE | PREMIERE <<<
Fr
30
20:00
Rand
PREMIERE
Theater
Oktober
Sa
01
20:00
Rand
Theater
So
02
18:00
Was macht der Krieg? – Lesung und Gespräch mit Özlem Dündar und Joshua Groß
Lesung & Gespräch
Mi
05
20:00
Aşk, Mark ve Ölüm // Liebe, D-Mark und Tod
Kino
Fr
07
20:00
Über die Einsamkeit des Menschen
Theater
Sa
08
20:00
KARDAMOM KOLLEKTIV: Alternating Connections // EP Release
Konzert
So
09
13:00
KICK OFF: Auswege!? - Theatre For Future
Freier Eintritt
Jugend-Theaterwerkstatt (14-27J)
So
09
20:00
Rand
Theater
Mi
12
20:00
Die Saat
Kino
Do
13
20:00
ANALYSE:PARALYSE: Görda & Flausen MC mit Dr. Dorax & Kulmbach
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
Fr
14
19:00
ANALYSE:PARALYSE: Minenfeld Dolmetschen
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
>>> PREMIERE | PREMIERE | PREMIERE <<<
Sa
15
19:00
ANALYSE:PARALYSE: Narziss
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
So
16
20:00
ANALYSE:PARALYSE: Ich zahl's euch reim - Ein Abend über Liebe, Durst und Politik
.
Festival für Mitbestimmung durch Kunst
Mo
17
20:00
Azind – Leipziger Tage für Klezmer und osteuropäische Musik
Konzert
Mi
19
20:00
Der laute Frühling – Gemeinsam aus der Klimakrise
Film & Gespräch
Fr
21
19:00
Politisch Schreiben: PS#7 RELEASE!
Lesebühne
Sa
22
20:00
Narziss
Theaterperformance
So
23
11:00
46. Leipziger Jazztage: LU:V & friends »Takina Takina Taki«
Konzert [ab 6 Jahren]
So
23
20:00
46. Leipziger Jazztage: Reza Askari & Tanasgol Sabbagh // The Punk & The Gaffers
Konzert
Mo
24
18:00
46. Leipziger Jazztage: Kalle Kalima & Tatu Rönkkö // Abacaxi
Konzert
Di
25
20:00
Literarischer Herbst: Beste erste Bücher – vier ausgewählte Romandebüts
Lesebühne
Mi
26
20:00
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush
Kino
Fr
28
20:00
DINOPERA - eine experimentelle Puppenoper
Figurentheater [ab 14 Jahren]
Sa
29
17:00
DINOPERA - eine experimentelle Puppenoper
Figurentheater [ab 14 Jahren]
Sa
29
20:00
DINOPERA - eine experimentelle Puppenoper
Figurentheater [ab 14 Jahren]
So
30
17:00
CLUB-EVENING: Infotalk + Jam Session
Freier Eintritt
Klubtreffen
zum Spielpan
ANALYSE:PARALYSE: Narziss
Veranstaltungsbild

Die Theaterproduktion des Freien Ensemble Jedermensch versucht sich dem antiken Stoff des Narziss- & Echo-Mythos unter heutigen Bedingungen und Fragestellungen des digitalen Zeitalters zu nähern und ihn nach seiner Aktualität und Resonanz zu befragen. Intermedial wird der Mythos in Kontexte unserer heutigen Gesellschaft gestellt und die Verfasstheit der Subjekte im 21. Jahrhundert untersucht. Dafür werden metamorphe Räume geschaffen, durch die sich am Theaterabend die Akteure und das Publikum in kleinen Gruppen bewegen. An die Grenzen des Erfahrbaren geführt und vor den Spiegel gestellt stellen sich Fragen, wie: Was hat es auf sich, mit dem Bild, das ich dort sehe? Gehören Bilder von mir, mir? Wer hat die Macht, mein Bild oder ich? Und was sind die Spiegel, die unser Leben reflektieren?

Theater wird Begegnungs- und Austauschort und nicht die bloße Reproduktion von Eingeübten. Es wird viel mit Projektion gearbeitet. Dabei entstehen Doppelungen, Kopplungen, Entkopplungen und Asynchronitäten, die das Verhältnis von Subjekt und Bild thematisieren und gleichzeitig Wahrnehmungsstrukturen und Autorität von audiovisuellen Medien, die uns tagtäglich umgeben, hinterfragbar machen.

Ein Durchgang dauert ca. 60min

Es spielen: Daniel Emmerling, Nadja Eden, Philipp Röder, Clara Martens, Livia Wolf & Lea Fandrey

Regie: Daniel Maier
Dramaturgie: Anna M. Zentgraf
Medienkunst: Lisa Nosseck
Musik: Edwin Lose

Mehr Informationen zur Produktion über: https://www.ensemblejedermensch.de/narziss

Mehr Informationen zum Festival & Tickets gibt's hier: https://analyse-paralyse.net/



Mit seiner zweiten Auflage rückt das “Analyse:Paralyse – Festival für Mitbestimmung durch Kunst” erneut politische Kunst und deren Handlungsspielräume in den Fokus. Vom 13. bis 16 Oktober 2022 werden in den Räumen des Pöge-Haus, Ostpassage Theaters und der Garage Ost, Künstler*innen ihre Arbeit präsentieren und vermitteln. Dabei reicht das Programm von Werkpräsentationen aus den Medien Musik, Theater, Literatur und Film, bis hin zu interaktiven Workshops und Gesprächsrunden. Den Besucher*innen werden dabei nicht nur Beispiele für den kreativen Umgang mit politischen Themen präsentiert, sondern auch eigene Handlungs- und Ausdrucksmöglichkeiten vermittelt.

Nach wie vor wird unser Alltag von Krisen beherrscht: Der russische Angriffskrieg in der Ukraine, extreme Wetterereignisse in Folge des Klimawandels, Energie Notstand, steigende Mieten, Polizeigewalt, rechtsextreme Angriffe und Landnahme, usw. Die Fülle der Ereignisse löst bei vielen ein Gefühl der Ohnmacht aus. Wo kann ich ansetzen? Und wie? Die Werke der eingeladenen Künstler*innen geben Beispiele für eine kreativen Umgang mit Themen wie Sprachbarrieren und die Erfahrungen von Migrant*innen, Stadtentwicklung und den Kampf um Freiräume, digitale Identitäten und deren Dynamiken in den Sozialen Medien oder die Stellung von FLINTA*-Personen im Kulturbetrieb. Offenen Gesprächsrunden mit den Künstler*innen bieten die Möglichkeit Einblicke in deren Herangehensweise, Methoden und Motivationen zu erhalten – und vielleicht die Motivation für eigene Projekte zu finden. In den Workshops der Radikalen Töchter und von Hasso Plattner vermitteln bekannte Aktionskünstler*innen, wie eigene Themen behandelt und der persönlichen Stimme Ausdruck verliehen werden kann.

Dauer: 180min
In Kooperation mit: Freies Ensemble Jedermensch

Termine
Samstag, 15.10.2022 19:00 Uhr