+++  ACHTUNG: Zu den Kinoveranstaltungen des Black History Month 2024 im Februar gelten besondere Einlassbeschränkungen! Bitte informiere Dich dazu auf der jeweiligen Veranstaltungsseite ...  +++ 
Februar
Mi
28
20:00
BLACK CINEMA: Neptune Frost
nur noch Abendkasse
Kino
Do
29
20:00
PLAYBACK: Out of Control
Improvisationstheater
März
Fr
01
20:00
Chickenfilet mit Rosé
Theaterperformance
Sa
02
16:00
Frühlingskonzert
Eintritt frei // Um Spenden wird gebeten
Gathering
So
03
20:00
WURZELN
Akrobatik-Performance
Mi
06
20:00
In den Gängen
Kino
Fr
08
16:00
FOLK FOR FUTURE
Anmeldung erforderlich
Workshop
Fr
08
20:00
FOLK FOR FUTURE & Peggy Luck & David Lübke Trio
Konzert
Sa
09
14:00
FOLK FOR FUTURE-Liederbuch
Anmeldung erforderlich
Workshop
Sa
09
19:00
Ronja Künstler & Erik Stenzel & Waldzitherpunk
Konzert
So
10
14:00
Das OPT wird 6 Jahre!
Freier Eintritt
Gathering
Mi
13
20:00
Turist // Höhere Gewalt
Kino
Fr
15
20:00
Chickenfilet mit Rosé
Theaterperformance
Mi
20
20:00
Persepolis
Kino
Do
21
19:00
LEIPZIG LIEST: „wir kommen“ mit LIQUID CENTER
Lesebühne
Do
21
21:00
LEIPZIG LIEST: „Ein schönes Ausländerkind“ mit Toxische Pommes
Lesung & Gespräch
Fr
22
20:00
NIKITA CURTIS & Humans as Ornaments
Konzert
Sa
23
15:00
LEIPZIG LIEST: "Himmelwärts" mit Karen Köhler
Lesung & Gespräch
Sa
23
19:00
LEIPZIG LIEST: Buchmesse-Salon der Edition Outbird
Lesebühne
So
24
20:00
LEIPZIG LIEST: "Erzählung zur Sache" mit Stephanie Bart
Lesung & Gespräch
Mi
27
20:00
La Memoria Infinita // Die unendliche Erinnerung
Kino
Sa
30
20:00
Bei den Linken
Theater
April
Fr
19
19:00
Ein Sommernachtstraum -update-
Theater für die Jugend (ab 12 Jahren)
So
21
16:00
Ein Sommernachtstraum -update-
Theater für die Jugend (ab 12 Jahren)
zum Spielpan
Nasim
Veranstaltungsbild

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von Nasim (38) aus Afghanistan. Moria, das größte Flüchtlingslager der EU, wurde zwangsweise zum Wohnort für sie. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Shamsullah, ihren beiden Söhnen und der erweiterten Familie, versucht Nasim das harte Leben im Camp zu überstehen. Um in Europa bleiben zu dürfen, muss sie ihre Asyl-Anhörung gemeinsam mit ihrem Ehemann bestehen, dessen Vergangenheit sie kaum kennt. In der Nacht vom 8. auf den 9. September 2020 zerstört ein Großbrand das komplette Lager und Nasim und ihre Familie stehen vor dem Nichts. Es folgen Demonstration, Obdachlosigkeit und Polizeigewalt. Doch Nasim kämpft weiter um ihre Zukunft. (2021 Jacobs & Büttner, D GR 2021 – OmdU)

"Ein intimes Plädoyer für ein anderes, offeneres Europa." (Leipziger Zeitung)

Im Anschluss: Gespräch zum Film mit den Filmemachenden.

Mehr Infos zum Film & Trailer: https://nasim-film.com/
Wir zeigen den Film in den Originalsprachen auf Dari, Farsi, Griechisch und Französisch mit deutschen Untertiteln.
Dauer: 120min
In Kooperation mit: AG Kino

Termine