Nach der Eröffnung: Leere Akkus und viel Freude

Was war das für ein Wochenende! Schon zur Eröffnungsperformance am Freitag drängten sich ca. 220 Interessierte, Freunde, Fans und Förderer auf die neue Nachbarschaftsbühne. Die LVZ berichtete.

 

Zum anschließenden Auftritt des Quartiersquintetts aka Vollmondorchester und der Party feierten dann zeitweise mehr als 400 Menschen feuchtfröhlich die (Wieder)Eröffnung des Ost-Passage Theaters.

Kurzes Durchschnaufen. Bevor dann am Samstag zur LIVE-TEASER- SHOW, einer Programmvorschau auf die kommende (Rumpf)Spielzeit, sich bereits mehr als ein dutzend Künstler/-innen-Gruppen die Klinke in die Hand gaben, und das Publikum vor ausverkauften Hause die erste offizielle Theateraufführung mit viel Applaus erleben konnte. Gespielt wurde das Stück „(dis-)connected“ der Gruppe bar oder ehda aus dem Interaction-Netzwerk. Doch damit nicht genug! Anschließend spielte die Formation SOULid FUNKtions ganz groß auf. Die 12 Musiker/-innen heizten dem vollem Hause ordentlich ein und weihten die neue Tonanlage gebührend ein. (PS: Danke Seb für die kurzfristig zur Verfügung gestellte PA!!!).

Zum Sonntag dann stürmten am Nachmittag hunderte Kinder mit ihren Eltern das Haus und konnten neben Kaffee, Kuchen und Schminken auch eine Bühnenshow erleben, die das Ost-Passage Theater in Kooperation mit der Kinder- und JugendKulturWerkstatt JOJO, der Vektor Schule und dem Konrads Eisenbahn e.V. vorbereitet hatte.

 

An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an all die vielen Beteiligten, vom Musiker bis zur Barfrau, die diese einzigartige Eröffnung möglich gemacht haben. Ihr wart einfach toll!!!

HEUTE: Das Ost-Passage Theater öffnet Spielräume!

Lang litten wir das harte Brot der freien Kunst. Von Stall zu Stall verwiesen, bei den Eseln schliefen wir, erträumend, eine and’re Welt wär‘ möglich. Ein Traum fürwahr, jedoch kein Hirngespinst. Mit tausend Zungen, Worten, Händen, mit Schweiß und Blut, mit Streit und Wut ergriffen wir die Gunst der Stund‘, die Eros, rosenfingrig gleich, uns sandte wie den Strahl des ersten Morgens. So leuchtet er, der Stern des Ostens, von nun an heller noch, die dunklen Flecken aus, die Sachsen und die Republik verdüstern. Wohlan, es ist vollbracht, kein Akt des Wahnsinns wider die Natur des Marktes, nein, eine Tat für Morgen, unser aller Zukunft, die uns nur gelingt, wenn Glaube, Hoffnung und Vernunft zusammen Hochzeit feiern, und wir gemeinsam Orte der Begegnung und des Austauschs gründen. Wo statt hat, was bisher noch unbekannt, das Staunen wieder aufschäumt, wo Grenzen überschritten werden, wo neues Land erscheint nach langer Flaute in den Segeln. Der Vorhang öffnet sich, das Spiel beginnt. Schau hin, greif zu und lass Dich in die Welt entführen, die mehr ist als nur eine Phantasie! Das Ost-Passage Theater öffnet seine Pforten. Sei mit dabei und mitten drin und lass gemeisam diese Fackel zünden, ein Licht für jedeN, seinen oder ihren rechten Weg zu finden.

Theater-Eröffnung vom 09.-11.03.2018

Endlich ist es soweit!!! Am Wochenende vom 09.-11.03. eröffnen wir unser Nachbarschaftstheater in der Konradstraße 27 (über ALDI am Rabet). Hierzu bist Du selbstverständlich herzlich eingeladen. Die feierliche Eröffnung am 09.03. um 19 Uhr ist zwar so gut wie ausverkauft, aber wir bieten Dir ja noch viel mehr. Du kannst mit uns die ganze Freitag- und/oder Samstagnacht feiern. Wir haben hierfür zwei tolle Musikcrews eingeladen. Außerdem gibt es am Samstag, den 10.03. um 18:30 Uhr eine LIVE-TEASER-SHOW, die Dich auf das Programm vorbereitet, welches Dich bis Juli 2018 bei uns erwartet. Anschließend bieten wir Dir das Theaterstück „(dis-)connected“ der Gruppe bar oder ehda. Und am Sonntag, den 11.03., laden wir Familien und Kinder zu einem großen Fest ab 15 Uhr.

Den kompletten Veranstaltungsplan für März 2018 findest Du ab sofort hier: http://ost-passage-theater.de/spielplan/ An Layout und Design werden wir in den nächsten Wochen weiter arbeiten.

Zur Preispolitik: Du zahlst immer nur einmal für den ganzen Abend. Für Musiker/-innen im Anschluss an Veranstaltungen erheben wir in der Regel eine Musikzuschlag. Wenn Du Fragen hast, kannst Du uns gern jederzeit über karten@ost-passage-theater.de kontaktieren. Hierüber können auch Karten reserviert werden.

Schau bei Gelegenheit auch einmal in unser Buchmesseprogramm, wir haben einige spannende Lesungen für Dich zusammengestellt!

Danke an dieser Stelle für all die Unterstützung, die die (Wieder)Eröffnung des Ost-Passage Theaters in den letzten Jahren möglich gemacht hat!

Also: Lasst uns zusammen loslegen!!! Bühne frei und Vorhang auf.

VENCEREMOS!

FORUM – Nachbarschaftstheater, wie soll das denn gehen?

mit Matthias, Christopher, Sophie und Daniel (Ost-Passage Theater, Leipzig)
Sonntag, 22. Oktober 2017 | 14:00 bis 16:30 Uhr | Treffpunkt: Pöge-Haus (Café)

Die Initiative Ost-Passage Theater wird im Frühjahr 2018 im ehemaligen Ost-Passage Theater (später: Lichtschauspielhaus oder „Lichtscher“) in der Konradstr. 27 (über ALDI am Rabet) ein Nachbarschaftstheater eröffnen. Auf partizipativer Basis, mit professioneller Unterstützung sollen lokale Talente entwickelt und Gemeinschaften gestärkt werden. Was community art / Nachbarschaftskunst dabei konkret bedeutet und welche Möglichkeiten zur Teilhabe es im neu entstehenden Theater gibt, erläutern einige Akteure der Initiative. Dabei geht es auch um Deine Bedürfnisse und Vorstellungen! Fragen, Einwürfe, Vorschläge und eine muntere Diskussion sind unbedingt erwünscht.

Das ganze Programm der „Aktiven Stadtkultur“ findet sich hier: http://ig-fortuna.de/stadtkultur/programm/

Unterstütze das Ost-Passage Theater mit Deiner Stimme!

Und so einfach gehts: Gehe auf diese Internetseite (ING DiBa „Du und Dein Verein“) und vote dort für uns. Die Aktion läuft bis zum 7. November 2017, 12 Uhr. Wenn wir bis dahin unter den ersten 200 Vereinen unserer Kategorie sind, greifen wir von der Bank 1000€ ab, die wir dringend für Podeste, Vorhang, Lager- und Maskeneinrichtung, sowie die Bar Deiner Träume brauchen. Also nicht zögern und jetzt das Ost-Passage Theater unterstützen! Jede Stimme zählt.

 

Jetzt Fördermitglied werden!

Ihr möchtet die Initiative Ost-Passage Theater unterstützen? Den Weg zum Nachbarschaftstheater im Leipziger Osten begleiten und (finanziell) fördern? Gemeinsam mit Freunden der Kunst und Soziokultur den Aufbau und zukünftigen Betrieb absichern? Dann werdet Fördermitglieder des Ost-Passage Theater e.V.!

Schon ab 3€ pro Monat seid ihr dabei – einfach den Mitgliedsantrag und bitte auch die Beitrittsbestätigung* ausdrucken, ausfüllen und an uns schicken!

Wir sind gemeinnützig und haben uns mit Haut und Haaren der Idee eines Nachbarschaftstheaters im Leipziger Osten verschrieben. All das findet sich auch in der Satzung unseres Vereins wieder.

*Außerdem nehmen wir dieses Jahr am Call for Members – Wettbewerb der Vereine teil, bei dem es gilt, so viele neue Mitglieder wie möglich zu werben. Was uns im Falle des Gewinnes weitere 50€ für jedes hinzugewonnene Mitglied bringt, was wir gern mit euch feiern würden!

Gott|Fried|Maschine feiert am FR 18.11. um 20 Uhr Premiere

„Gott|Fried|Maschine“Ein philosophisch-performativer Bühnenessay über den unerhörten Niedergang der Subjektivität im Zeitalter der Automaten
am Freitag, den 18.11.2016, um 20:00 Uhr im Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Str. 29

gott-fried-maschineAn alle Monaden dort draußen, „wanderers in this crazy world“ (Sir Tim Berners-Lee):
Das freie Ensemble der gruppe tag lädt Euch ein auf eine theatrale Reise durch die Philosophie von Gottfried Wilhelm Leibniz – von der Schöpfung der Natur bis zur Selbstschöpfung der virtual reality. In gut 60 Minuten nehmen wir Stellung zu der Frage, wie ein gütiger Gott all die Übel unserer Welt überhaupt zulassen konnte (Leibniz) und ob am Ende das Universum nicht doch nur von einem „Rudel Irrer“ (Douglas Adams) regiert wird. Dabei habt Ihr die Möglichkeit, Eure eigenen Fragen an Leibniz mit- und einzubringen. Ein klein wenig interaktiv wird es also auch.

  • Weitere Vorstellungen: Am SA 19.11. oder am FR 25.11. oder am MI 07.12. jeweils um 20 Uhr im Neuen Schauspiel Leipzig
  • Kartenvorbestellungen über: karten[ät]ost-passage-theater.de oder direkt über die Bühne.
  • Weitere Informationen zum Stück gibt es HIER.

Ost-Passagen 2016 – FR 14.10. bis SO 16.10. (part two)

2. Großes Theaterwochenende im Ost-Passage Theater!

Zum Ende des Ostlichter-Stadtteilkulturfestivals 2016 öffnen wir den Raum in der Konradstraße 27 (über ALDI) ein letztes Mal im unsanierten Zustand und laden Euch ein, das Ost-Passage Theater vom FR 14.10. – SO 16.10 zu besuchen. Wir bieten Euch ein buntes Programm mit Theater, Musik und Tanz und freuen uns auf Euch!

Kartenreservierungen möglich über: karten[ät]ost-passage-theater.de

************** FREITAG 14.10.2016 **************die-buffonen

Die Buffonen präsentieren ab 20:00 Uhr:

Lolulegidala läuft wieder
„Lolulegidala – Revolution from Saxony

„Wirr ist das Volk. Sind wir das Volk? Wirr sind die Guten! Wir haben Sehnsucht – nach Heimat, nach Nationalstolz, nach Deutschtum. Und endlich darf man wieder…”

Legida ist ein gefundenes Fressen für eine Form des Bühnenspiels, die in Deutschland recht unbekannt ist. Buffonen sind komische, groteske, menschenähnliche Wesen in deformierten Körpern, das „Gewand des Spottes“. Sie verdrehen die logische Organisation der Gesellschaft, um sie so ad absurdum zu führen. Interessiert haben uns die Ängste des besorgten Bürgers, auch wie dieser dann plötzlich freidreht, sich dem Radikalen öffnet und Parolen ruft, die seit 60 Jahren nicht mehr so offen gerufen wurden, von denen man im Allgemeinen hoffte, sie nie wieder zu hören…

Im Anschluss an die Aufführungen gibt es ein moderiertes Publikumsgespräch.

Weitere Infos unter: http://www.mimerie.de/
Und hier zur FB-Veranstaltung.

batiar-gangAnschließend laden wir ab 21:30 Uhr zur großen BALKAN-NIGHT. Den Anfang macht das Tanzkonzert mit der chilischarfen BalkanBeatBand Bassarbia Banda (Soundcloud) Dann folgt die quirllige Batiar Gang (Hörbeispiele). Und zu guter Letzt lässt DJane Karacho Rabaukin (Soundcloud) die Nacht ganz langsam ausklingen.

 

************** SAMSTAG 15.10.2016 **************

jurassic-pack-c-erwin-kneidingerDie Gruppe bar oder ehda von interaction Leipzig präsentiert ab 20:00 Uhr im:

„Jurassic Pack – The Conference“

I wish that just once people wouldn’t act like the clichés that they are. Und was kommt danach? Jane Goodall sagt: “Es ist so leicht, mit der Veränderung der Welt anzufangen. Trotzdem wäre es eine Revolution wenn wir es endlich alle täten.“

5 Fremde sitzen an der Kante und blicken in stumme Gesichter. Sie warten. Warten worauf? Schonungslos, offen, witzig, mutig, verlogen, verheerend werden wir im Garten der Wünsche und Ängste wildern. Das ist kein Roadmovie, kein Splatter sondern ein packender Thriller über die Macht des Diskurses und die unheimliche Differenz der menschlichen Erfahrung. Wir machen Selbstschreibung. Wir brechen auf. Wir sterben aus. You talk about trust, I talk about lust. So what? Ich bin da, wer eigentlich noch!?

Anschließend: Publikumsgesprächteamlove

Danach ab 23:00 Uhr OPT-Party: All night long sexy tunes mit PussyForce (Long Beach Goldhorn) & Team Love.

 

************** SONNTAG 16.10.2016 **************

Sozialistische NachtigallEine freie Gruppe präsentiert ab 20:00 Uhr:

„Die sozialistische Nachtigall“

Ein ungarischer Balletttänzer. Ein syrischer Student. Eine bulgarische Zahnärztin. Ein griechischer Flüchtling. Ein vietnamesischer Vertragsarbeiter. Sie alle haben ihre Heimat verlassen, um sich eine Zukunft in der DDR aufzubauen, einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Fast 27 Jahre nach der Wende leben sie heute in einem wiedervereinten Deutschland und sehen, wie sich ihre ganz persönliche Geschichte in den Lebensläufen anderer Menschen wiederholt, die mit ihren Ängsten, Sorgen, aber vor allem Hoffnung nach Deutschland flüchten.

Gerade durch die Erfahrungen von Migrant/-innen, die sich hier bereits ein neues Leben und eine neue Heimat aufgebaut haben, erhalten wir eine Perspektive auf unsere gemeinsame Zukunft. Was hat sie dazu bewegt, in unser Land zu kommen? Warum haben sie sich entschieden zu bleiben? Was bedeuten Heimat und Familie für sie? Wie haben sie sich integriert? Wie leben sie heute? Und wie leben ihre Söhne und Töchter, die zweite Generation? Denn vor dem Hintergrund der jetzigen Flüchtlingssituation, der bundesweit steigenden Popularität der AfD und der derzeitigen Pegidabewegung stellen wir alle uns dieselben Fragen: Wie können wir ein Miteinander schaffen? Wie können wir einen neuen Staat entwickeln? Wie wollen wir heute leben? Carla Niewöhner hat sich gemeinsam mit dem Ensemble der Herausforderung gestellt, genau diese Geschichten vergangener Tage in Bezug auf die aktuellen Ereignisse auf die Bühne zu bringen.

Und ab 22:00 Uhr gibts noch den dokumentarischen Kurzfilm „Aleppo – Leipzig: Kein Weg zurück?“ von weissraum zu sehen. Abschließend präsentieren wir 22:30 Uhr mit dem Film „Transformation“ vom Internationalen Experimental-Theater-Projekt 2001 Szenen aus einem Ost-Passage Theater vor der ALDI-Ära.

************** das ganze Wochenende **************

filmvorfuehrer-in-den-dreissigernAußerdem zu Besuch: Die Ausstellung „Rettet Das Kino“ der IG FORTUNA – Kino der Jugend. Mit Fotos, Plakaten und Artefakten aus der Geschichte des ehemaligen Fortuna – Kino der Jugend in der Eisenbahnstraße 162, Zeitzeugeninterviews und den Plänen zur Wiederbelebung als multifunktionalem Kultursaal.

Ost-Passagen 2016 – FR 09.10. bis SO 11.09. (part one)

ost-passagen-2016Zum Start und zum Ende des OSTLichter-Festivals 2016 öffnen wir den Raum in der Konradstraße 27 (über ALDI) und laden Euch ein, das Ost-Passage Theater an zwei Wochenenden zu besuchen: Einmal von FR 09.09. – SO 11.09. und dann vom FR 14.10. – SO 16.10. Wir bieten Euch ein buntes Programm mit Theater, Musik und Tanz und freuen uns auf Euch!

*** Ost-Passagen 2016 Part One ***

Am Freitag, den 09.09., ab 20:00 Uhr im OPT:

„Paradies und Eroberung“ (THEATER Complicité)

Anschließend wird die Ausstellung Unsichtbar –  feierlich eröffnet.

Abschließend laden wir gegen 22:00 Uhr zum Konzert der Leipziger Kombo The Paragon Shift (https://www.facebook.com/theparagonshift/), die uns mit ausgewählten Jazz Standards sowie Eigenkompositionen verwöhnen werden.

***

Am Samstag, den 10.09., ab 20:00 Uhr im OPT:

„Wildwexel“ (DramaVision)

Anschließend laden die Schallplattenunterhalter Frank (seltene Schätze) & M-Ton Die Birne (Funk/Rap/Pop) ab 22:00 Uhr zum Tanz auf der Rille.

***

Zum Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, den 11.09., könnt Ihr das OPT von 10-16 Uhr besuchen. 11:00 Uhr und 15:00 Uhr bieten wir zudem eine kleine Führung an.

Anschließend lädt ab 17:00 Uhr das Playbacktheater-Ensemble von DramaVision zum Improvisationstheater. Ihr stellt eine Geschichte vor und das Ensemble spielt sie live nach.

Und um 20:00 Uhr zeigen wir Euch dann den Film: „Der Schwarze Nazi“ (2Könige Film)

Details zu den einzelnen Veranstaltungen könnt Ihr unserem Spielplan für die Ost-Passagen 2016 entnehmen.

 

Die sozialistische Nachtigall (Uraufführung)

sozialistische NachtigallEin ungarischer Balletttänzer. Ein syrischer Student. Eine bulgarische Zahnärztin. Ein griechischer Flüchtling. Ein vietnamesischer Vertragsarbeiter. Sie alle haben ihre Heimat verlassen, um sich eine Zukunft in der DDR aufzubauen, einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Fast 27 Jahre nach der Wende leben sie heute in einem wiedervereinten Deutschland und sehen, wie sich ihre ganz persönliche Geschichte in den Lebensläufen anderer Menschen wiederholt, die mit ihren Ängsten, Sorgen, aber vor allem Hoffnung nach Deutschland flüchten.

Weiterlesen