zum Spielpan
Stadt der verlorenen Seelen
Veranstaltungsbild

Avantgardistischer Musicalfilm aus dem Jahr 1983 von Rosa von Praunheim, der von Dragqueens, Travestie-Künstlern und transidenten Darstellern gespielt wird. In den Hauptrollen sind Jayne County und Angie Stardust zu sehen. Der TV- und Kinofilm wurde international ausgewertet und über die LGBT-Community hinaus zum Kultfilm. Stadt der verlorenen Seelen ist eine primär fiktionale Erzählung über das Leben US-amerikanischer Cabaret-Darsteller und anderer Einwanderer in Berlin. Die Darsteller ringen um soziale Anerkennung und berufliche Perspektiven, dabei bringen sie autobiografische und authentische Aspekte ihrer Biografien und Lebenserfahrungen in die Handlung ein. (Praunheim, BRD 1983)

Rosa von Praunheim zählt sicher zu den bedeutendsten lebenden deutschen Filmschaffenden. Das Werk reicht bis 1967 zurück, umfasst so wichtige Filmdokumente wie "Die Jungs vom Bahnhof Zoo" (2012) und hat erheblich zur Ausprägung der queeren Bewegung beigetragen.

Mehr Informationen zum Film gibt's bspw. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Stadt_der_verlorenen_Seelen
Hier gibt's Einblicke auf YouTube: https://youtu.be/C1t0Qrr2vgM
Dauer: 90min
In Kooperation mit: Luru-Kino

Termine