Ost-Passage Theater stellt den gesamten Spielbetrieb bis 30.04.2020 ein!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat das Plenum mit sofortiger Wirkung die vollständige Einstellung des Spielbetriebes bis einschließlich 30.04.2020 beschlossen. Wir haben es uns mit unserer Entscheidung nicht leicht gemacht. Denn was wäre der Mensch ohne Geselligkeit, Kunst und Kultur? Dem gegenüber steht die gesellschaftliche Verantwortung, die jede und jeder Einzelne hat, seine/ihre Gesundheit und die seiner/ihrer Mitmenschen zu schützen. Wir haben uns entschieden. Wir werden nicht in Vereinzelung verfallen, sondern Geselligkeit, Kunst und Kultur leben. Mit anderen Mitteln! Und uns währenddessen prinzipiell fragen: Was bedeutet Solidarität? Wo fängt sie an, wo hört sie auf? An den Grenzen? An unseren Eigeninteressen? Wer sind eigentlich unsere Nachbar*innen in unserer globalisierten Welt? Wir als Team des Ost-Passage Theaters wollen die „freie“ Zeit nutzen, um uns auf mitmenschliche, nachbarschaftliche Grundsätze zu besinnen: Gesellschaftliche Verantwortung, Solidarität und Menschlichkeit. Unsere Hoffnung ist, dass das große Innehalten neue empathische Kräfte und emanzipatorische Ideen entfaltet, die unser zukünftiges Handeln bestimmen werden. „Ändere die Welt, sie braucht es!“