Sapphos Welt

Volume 1: Hildegard

251
Sapphos Welt 1_cc by Leonie Sowa
Bild: _cc by Leonie Sowa
Die Reihe „Sapphos Welt“ beleuchtet vier Komponistinnen aus vier Jahrhunderten, ihre Werke, Musik & Komposition als subversive feministische Praxis und weibliche Subjektivität im Kontext historischer Geschlechterverhältnisse. Wir beginnen mit Hildegard von Bingen, ihren Knochen, im Kloster, mit 11000 Jungfrauen, im 12. Jahrhundert, mit der Schöpfung und der endgültigen Vertreibung aus dem Paradies. Denn „Nie wieder können wir Vergessenes ganz zurückgewinnen. Und das ist vielleicht gut. Der Chock des Wiederhabens wäre so zerstörend, daß wir im Augenblick aufhören müßten, unsere Sehnsucht zu verstehen. So aber verstehen wir sie, und um so besser, je versunkener das Vergessene in uns liegt.“ (W.B.)

Es spielen: Sophie Bouchbouk, Cecilia De la Jara und Soubhi Shami

Regie und Dramaturgie: Leonie Sowa

Regieassistenz: Marie-Louise Hoppenheit

Soundkomposition: Ulrich Hegewisch und Anne Richter

Bühnenbild: Soubhi Shami

Figurenbau: Marie-Louise Hoppenheit und Leonie Sowa

Musik: Hildegard von Bingen

Die Reihe „Sapphos Welt“ beleuchtet vier Komponistinnen aus vier Jahrhunderten, ihre Werke, Musik & Komposition als subversive feministische Praxis und weibliche Subjektivität im Kontext historischer Geschlechterverhältnisse. Wir beginnen mit Hildegard von Bingen, ihren Knochen, im Kloster, mit 11000 Jungfrauen, im 12. Jahrhundert, mit der Schöpfung und der endgültigen Vertreibung aus dem Paradies.

Genre: Theater
Dauer: 70 Minuten
Veranstalter: Ost-Passage Theater
Reservierung: karten[at]ost-passage-theater.de

 
Freitag, 24.01.20
20:00 Uhr
Voll: 9 €
Ermäßigt: 6 €