Mittwoch 24.04.19
21:00 Uhr
Rafiki
Rafiki - auf Suaheli „Freund(in)“ - ist der erste kenianische Film, der bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde. In Kenia selbst, wo Homosexualität unter Strafe steht, wurde der Film zunächst mit einem Aufführungsverbot belegt, das erst nach einer Klage der Regisseurin gelockert wurde. Basierend auf der preisgekrönten Kurzgeschichte „Jambula Tree“ (2008) der ugandischen Autorin Monica Arac de Nyeko, erzählt der Film von einer afrikanischen Jugend, die entschlossen gegen Homophobie, religiöse Dogmen und die Strenge der Eltern aufbegehrt. Ein mitreißender Film, der vor Freiheitsliebe und Lebensfreude in strahlenden Farben leuchtet. (Kahiu, KE 2018 – OmdU) ⇒ weiterlesen
Voll: 5 € || Ermäßigt: 3 €
Freitag 26.04.19
19:00 Uhr
Was ist los in Nicaragua?
Infoabend zur aktuellen Situation
Seit April 2018 gibt es in dem mittelamerikanischen Land schwere Unruhen mit vielen Verletzten, Verschleppten, politischen Gefangenen und Toten. Die Gruppe SOS Nicaragua Leipzig wird zusammen mit Amnesty International Leipzig über die Lage im Land mit Bildern und Videos berichten. Zudem wird es traditionelle nicaraguanische Musik und Tänze geben, sowie kleine lateinamerikanische Snacks. ⇒ weiterlesen
frei, um Spenden wird gebeten
Sonntag 28.04.19
18:00 Uhr
MEDEA. KILLING IASON.
Ein Versuch mit Zuschauenden
Wer ist Medea? Ist sie ein Ungeheuer, das ihre Kinder ermordet oder doch nur eine Frau wie jede andere? Um dieser Frage nachzugehen, erzählt das Stück die Vorgeschichte Medeas in Kolchis noch einmal neu. Aber auch die Verbindung von Medea zu den Darstellenden und den Zuschauenden wird thematisiert. Frei nach Franz Grillparzer; in einer Fassung von Max Latinski. ⇒ weiterlesen
Voll: 9 € || Ermäßigt: 6 €
Freitag 03.05.19
20:00 Uhr
MEDEA. KILLING IASON.
Ein Versuch mit Zuschauenden
Wer ist Medea? Ist sie ein Ungeheuer, das ihre Kinder ermordet oder doch nur eine Frau wie jede andere? Um dieser Frage nachzugehen, erzählt das Stück die Vorgeschichte Medeas in Kolchis noch einmal neu. Aber auch die Verbindung von Medea zu den Darstellenden und den Zuschauenden wird thematisiert. Frei nach Franz Grillparzer; in einer Fassung von Max Latinski. ⇒ weiterlesen
Voll: 9 € || Ermäßigt: 6 €
Samstag 11.05.19
20:00 Uhr
MEDEA. KILLING IASON.
Ein Versuch mit Zuschauenden
Wer ist Medea? Ist sie ein Ungeheuer, das ihre Kinder ermordet oder doch nur eine Frau wie jede andere? Um dieser Frage nachzugehen, erzählt das Stück die Vorgeschichte Medeas in Kolchis noch einmal neu. Aber auch die Verbindung von Medea zu den Darstellenden und den Zuschauenden wird thematisiert. Frei nach Franz Grillparzer; in einer Fassung von Max Latinski. ⇒ weiterlesen
Voll: 9 € || Ermäßigt: 6 €
Freitag 14.06.19
19:00 Uhr
App zum Unglücklichsein
Unglücklich sein kann jeder. Sich unglücklich machen und es dauerhaft bleiben jedoch will gelernt sein. Die App zum Unglücklichsein führt durch acht Lektionen Schritt für Schritt zum ultimativen Zustand ewiger Unglückseligkeit. Daumen hoch für eine unglückliche Zukunft. Ein Selbsthilfeprojekt des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V. gefördert von der AOK PLUS. ⇒ weiterlesen
Voll: 7 € || Ermäßigt: 5 €