GASTSPIEL „Aufspüren Jagen Entsorgen – Die Sprache der Neuen Rechten“ am SA 16.02. um 20 Uhr

Spannende Theaterprojekte werden bekanntlich nicht nur in Leipzig produziert. Um so glücklicher sind wir darüber, dass es uns gelungen ist, eine besondere Produktion aus der sächsischen Hauptstadt nach Leipzig zu lotsen. Am Samstag, den 16.02., gastiert das Dokumentartheaterstück „Aufspüren Jagen Entsorgen“ um 20 Uhr am Ost-Passage Theater.

In dem Bühnenprojekt von theater MERIDIAN dresden wird fast ausschließlich die Sprache der Neuen Rechten benutzt. Die Gruppe geht dabei auf das Grundsatzprogramm der AfD ein, verwendet Auszüge aus anderen Schriften und Reden, demonstriert den Umgang mit Presse und Internet, schlägt über Hasskommentare einen Bogen zum Aufruf zur Gewalt und endet schließlich mit dokumentierten Angriffen aus dem rechten Lager.

Die Inszenierung von Regisseur Arne Retzlaff (u.a. 2000-2013 Schauspieldirektor an den sächsischen Landesbühnen) nimmt vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Stim-mung in Sachsen genau jenen Übergang ins Visier, bei dem über die Sprache Denkpro-zesse zu Haltungen und schließlich Handeln werden. Und was da durch die Darstellende Kunst sichtbar wird, unterstreicht die Bedeutung eines aktuellen politischen Theaters.

„Als Zuschauer verlässt man den Raum mit der Erkenntnis, die einen erschaudern lässt: Fiktives Theater war das nicht. Das war und ist unsere aktuelle Realität, komprimiert auf einen Abend.“ (Dresdner Neueste Nachrichten, 24.09.2018)