Doppelte Premiere am Wochenende

Am Wochenende wartet unsere Nachbarschaftsbühne, die allen Einsteiger/-innen, Hobby-Theatermachern und leidenschaftlichen Amateur-Spieler/-innen eine Bühne geben will, gleich mit zwei Premieren in Uraufführung auf.

Zu sehen ist am Freitag , den 04.05., um 20 Uhr die Produktion „L-OST“. Eine Gruppe von Nachbarn hat unter der Leitung unserer Theaterpädagogin Karolin Süßmann beinahe ein Jahr an einer Stückentwicklung gearbeitet, die rund um das Thema „Nachbarschaft“ und „Fremd im eigenen Haus“ kreist. Collagenartig verdichten sich die einzelnen Szenen zu einer fast lyrischen Liebeserklärung an die gute Nachbarschaft rund um die Eisenbahnstraße. Das Publikum ist zum Mitmachen eingeladen und erwartet einen abwechslungsreichen Abend.

Am Samstag, den 05.05., um 20 Uhr steht dann bereits die nächste Premiere ins Haus. Gemeinsam mit dem Ensemble des TheaterbundT e.V. hat unser Hausregisseur Matthias Schluttig eine Geschichte nach wahren Begebenheiten in Szene gesetzt. „Wässerchen“ kreist um die Liebe zweier Menschen, die sich in einem Bordell kennenlernen. Eine Liebe, die durch soziale Stellung, Alter und Machtspiele zersetzt ist: Es folgt ein dramatisches Auf und Ab der Gefühle, mit einer Brise bitterer Ironie.

Nach den Aufführungen am Freitag und Samstag sind außerdem alle herzlich eingeladen, mit den Künstler/-innen zusammen die Premieren zu feiern.