ZUSATZVORSTELLUNG: „Deine Mudda MACHT“ am DO 17.10. um 20 Uhr

Wir sind happy, dass es geklappt hat! Am kommenden DO 17.10. um 20 Uhr ist das Lil G. Kollektiv nochmals mit ihrer aktuellen Produktion „Deine Mudda MACHT“ im OPT zu sehen. Danke an alle, die die Zusatzvorstellung möglich machen. Und für die, die zuletzt wegen Überfüllung draußen bleiben mussten: Hier ist sie, die einmalige Chance, die Performance doch noch zu sehen!

„brei.opsie“ – nochmals am FR 11.10. und am SA 12.10. jeweils um 20 Uhr

Nach der ausverkauften Premiere am vergangenen Freitag spielt die Gruppe morphem ihre Theaterperformance „brei.opsie – Wie Dornröschen den Kopf in den Topf steckt und durchatmet“ nochmals am Freitag, den 11.10., und am Samstag, den 12.10., jeweils um 20 Uhr im OPT. Für beide Veranstaltungen gibt es noch ein paar Karten.

PREMIERE von „Deine Mudda MACHT“ ausverkauft!

Was heißt feministisches Theater, in Zeiten in denen apokalyptische Prognosen die Nachrichten bestimmen und Mensch sich manchmal fragt: War`s das? Haben wir`s entgültig verkackt? Deine Mudda überlegt sich was. Wir blicken dem Orkan aus Überforderung und Wut mitten ins Auge und spinnen in der Stille, schrille Utopien.

Deine Mudda ist zurück! Die Premiere am Freitag 27.09. ist bereits ausverkauft. Für die zweite Vorstellung am Samstag gibt es nur noch ganz wenige Karten.

„Caught in the middle“ – Tanztheater am SA 05.10. abgesagt

Das Tanztheaterstück „Caught in middle“, das am SA 05.10. am Haus stattfinden sollte, muss leider entfallen. Aber wenigstens ist der Grund dafür kein tragischer, denn ein neues Lebensglück wird erwartet, das der Kunst allemal vorgeht. Ob wir die Veranstaltung nachholen, ist allerdings noch nicht bekannt. Watch out …

PREMIERE von „Sapphos Welt – Volume 1: Hildegard“ SA 14.09. um 20 Uhr

Ein besonderer musikalischer und theatraler Ausflug erwartet Dich: Am SA 14.09. um 20:00 Uhr findet die Premiere von „Sapphos Welt – Volume 1: Hildegard statt. Die Reihe „Sapphos Welt“ beleuchtet vier Komponistinnen aus vier Jahrhunderten, ihre Werke, Musik & Komposition als subversive feministische Praxis und weibliche Subjektivität im Kontext historischer Geschlechter-verhältnisse.

Begonnen wird mit Hildegard von Bingen, ihren Knochen, im Kloster, mit 11000 Jungfrauen, im 12. Jahrhundert, mit der Schöpfung und der endgültigen Vertreibung aus dem Paradies. Denn „Nie wieder können wir Vergessenes ganz zurückgewinnen. Und das ist vielleicht gut. Der Chock des Wiederhabens wäre so zerstörend, daß wir im Augenblick aufhören müßten, unsere Sehnsucht zu verstehen. So aber verstehen wir sie, und um so besser, je versunkener das Vergessene in uns liegt.“ (W.Benjamin)

Die Inszenierung wird getragen von der Erzählerfigur „Sappho“, die das Publikum durch die verschiedenen musikalisch-diskursiven Schichten der jeweiligen historischen Zeit führt, unterstützt mit Mitteln des Figurentheaters. Eine Uraufführung der fremden Klänge in entrückten Welten mit fernen Stimmen, die das Ensemble geschickt mit der Aktualität der Zuschauer/-innen kurz schließt.

Unsere ZWEITE Spielzeit eröffnet am FR 30.08. um 20 Uhr …

… mit dem Polyloid-Filmfest-Auftakt „Perserkatzen kennt doch keiner“ am FR 30.08. um 20 Uhr und der anschließenden Eröffnungsfeier mit der Band Razana, sowie C L I T Z E R und DJ* Rote Brause. Gleich in der ersten Septemberwoche sind dann zwei außergewöhnliche Musiker im Rahmen des Musikprojektes „Roots & Sprouts“ am Haus zu Gast: Njamy Sitson und Daud Khan. Empfehlenswert! Im September erwartet Dich neben gleich drei Theaterpremieren (!!!) dann auch wieder ein tolles Film & Kinoprogramm.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier der Link zum Spielplan

Letzte Premiere der ersten Spielzeit: „Die Gärten!“ am DO 11.07. um 20 Uhr

Skuriles und Groteskes zum Spielzeitende: Am DO 11.07. um 20:00 Uhr findet die Premiere von „Die Gärten!“ der freien Gruppe Katrin, lass mich die Kinder sehen statt. Die Farce führt das Publikum auf direkten Wegen an die Bruchstelle unserer Gesellschaft, dorthin wo der progressive Veränderungswille auf konservative Erhaltungssatzungen trifft. Der Kleingartenverein, in welchem linke wie rechte Kräfte an ihrer ganz persönlichen Biosphäre werkeln und der Diebstahl eines Gartenzwerges zum politischen Fenstersturz wird.

 

„Raving Iran“ am MI 29.05. und DO 30.05. jeweils 21 Uhr

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Dokumentarfilm „Raving Iran“ bieten wir übernächste Woche ergänzend zum regelmäßigen Kinotermin am Mittwoch eine Zusatzvorführung des Filmes am DO 30.05. um 21 Uhr an.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte unbedingt vorher Karten reservieren über: karten[ä]ost-passage-theater.de

Leipzig liest 2019 auch wieder im Ost-Passage Theater

Endlich ist es wieder soweit. Vom 21.-24.03. ist ganz Leipzig im Lesefieber, wenn es zur Buchmesse erneut heißt: Leipzig liest! Dem kann sich selbstverständlich auch das Ost-Passage Theater nicht entziehen. Deshalb haben wir für Dich wieder ein buntes Programm aus verschiedenen Leseformaten zusammengestellt. Im Überblick:

DO 21.03.2019

  • 18:00 Uhr Wörterleuchten 2.0: Irrfahrer und Maxi Single
  • 20:00 Uhr GEGENGEFÄLLE. Eine Szenische Lesung zwischen Stadt und Land

FR 22.03.2019

  • 20:00 Uhr Unheard Stories – Moderne Diaspora in der deutschen Literatur

SA 23.03.2019

  • 18:00 Uhr Friede. Freude. Einheit. Perspektiven auf Ostdeutschland.
  • 19:30 Uhr Konfetti im Bier

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen findest Du auf unserem Spielplan.