GASTSPIEL: „Die Ursprünge der Welt“ am FR 01.11 und am SA 02.11. ausverkauft!

Anfang November gastiert das FoK*ollektiv aus Berlin mit ihrer Produktion „Die Ursprünge der Welt“ bei uns am Haus. Das Stück ist eine Adaption des Comics „Der Ursprung der Welt“ der schwedischen Autorin Liv Strömquist. Sowohl für Freitag, den 01.11., um 20 Uhr, als auch für Samstag, den 02.11., um 20 Uhr sind alle Karten ausverkauft.

Du kannst nur noch versuchen über die Warteliste der Abendkasse eine Karte zu ergattern. Dazu musst Du allerdings pünktlich um 18 Uhr zur Kassenöffnung vor Ort sein. Good luck!

„Deine Mudda“ am DO 17.10. ausverkauft!

Es kommt, wie es kommen musste. Die Theaterperformance „Deine Mudda MACHT“ des Lil‘ G. Kollektivs ist auch am Zusatztermin DO 17.10. um 20 Uhr restlos ausverkauft! Du kannst versuchen, Dich ab 19 Uhr auf die Warteliste der Abendkasse setzen zu lassen. Falls vorbestellte Karten nicht abgeholt werden, geben wir diese dann ab ca. 19:45 Uhr aus. Good luck for all!

Jazz-Guru Geoff Goodman am SO 13.10. um 20 Uhr zu Gast im OPT

Am Sonntag, den 13.10., ist um 20 Uhr der New Yorker Gitarrist Geoff Goodman mit seinem Ensemble zu Besuch im Ost-Passage Theater. Der Jazz-Guru schafft ganz eigene reizvolle Kompositionen, in dem er die mit ihm verwachsene Jazz-tradition mit NuJazz-Elementen verbin-det. Dominante Melodien, die jäh ab-brechen, atmosphärische Flächen, die sich mit intensiven Soli abwechseln, und ein vielfältiges Rhythmus-Geflecht entfal-ten eine durchschlagende Wirkung, die die Zuhörenden wahlweise in Hypnose oder Ekstase versetzt.

Weiterlesen

GASTSPIEL: „Die Ursprünge der Welt“ am FR 01.11. ausverkauft

Anfang November gastiert das FoK*ollektiv aus Berlin mit ihrer Produktion „Die Ursprünge der Welt“ bei uns am Haus. Das Stück ist eine Adaption des Comics „Der Ursprung der Welt“ der schwedischen Autorin Liv Strömquist. Für Freitag, den 01.11., um 20 Uhr sind bereits alle Karten ausverkauft. Für Samstag, den 02.11., um 20 Uhr sieht es dagegen noch gut aus.

ZUSATZVORSTELLUNG: „Deine Mudda MACHT“ am DO 17.10. um 20 Uhr

Wir sind happy, dass es geklappt hat! Am kommenden DO 17.10. um 20 Uhr ist das Lil G. Kollektiv nochmals mit ihrer aktuellen Produktion „Deine Mudda MACHT“ im OPT zu sehen. Danke an alle, die die Zusatzvorstellung möglich machen. Und für die, die zuletzt wegen Überfüllung draußen bleiben mussten: Hier ist sie, die einmalige Chance, die Performance doch noch zu sehen!

„brei.opsie“ – nochmals am FR 11.10. und am SA 12.10. jeweils um 20 Uhr

Nach der ausverkauften Premiere am vergangenen Freitag spielt die Gruppe morphem ihre Theaterperformance „brei.opsie – Wie Dornröschen den Kopf in den Topf steckt und durchatmet“ nochmals am Freitag, den 11.10., und am Samstag, den 12.10., jeweils um 20 Uhr im OPT. Für beide Veranstaltungen gibt es noch ein paar Karten.

PREMIERE von „Deine Mudda MACHT“ ausverkauft!

Was heißt feministisches Theater, in Zeiten in denen apokalyptische Prognosen die Nachrichten bestimmen und Mensch sich manchmal fragt: War`s das? Haben wir`s entgültig verkackt? Deine Mudda überlegt sich was. Wir blicken dem Orkan aus Überforderung und Wut mitten ins Auge und spinnen in der Stille, schrille Utopien.

Deine Mudda ist zurück! Die Premiere am Freitag 27.09. ist bereits ausverkauft. Für die zweite Vorstellung am Samstag gibt es nur noch ganz wenige Karten.

„Caught in the middle“ – Tanztheater am SA 05.10. abgesagt

Das Tanztheaterstück „Caught in middle“, das am SA 05.10. am Haus stattfinden sollte, muss leider entfallen. Aber wenigstens ist der Grund dafür kein tragischer, denn ein neues Lebensglück wird erwartet, das der Kunst allemal vorgeht. Ob wir die Veranstaltung nachholen, ist allerdings noch nicht bekannt. Watch out …

PREMIERE von „Sapphos Welt – Volume 1: Hildegard“ SA 14.09. um 20 Uhr

Ein besonderer musikalischer und theatraler Ausflug erwartet Dich: Am SA 14.09. um 20:00 Uhr findet die Premiere von „Sapphos Welt – Volume 1: Hildegard statt. Die Reihe „Sapphos Welt“ beleuchtet vier Komponistinnen aus vier Jahrhunderten, ihre Werke, Musik & Komposition als subversive feministische Praxis und weibliche Subjektivität im Kontext historischer Geschlechter-verhältnisse.

Begonnen wird mit Hildegard von Bingen, ihren Knochen, im Kloster, mit 11000 Jungfrauen, im 12. Jahrhundert, mit der Schöpfung und der endgültigen Vertreibung aus dem Paradies. Denn „Nie wieder können wir Vergessenes ganz zurückgewinnen. Und das ist vielleicht gut. Der Chock des Wiederhabens wäre so zerstörend, daß wir im Augenblick aufhören müßten, unsere Sehnsucht zu verstehen. So aber verstehen wir sie, und um so besser, je versunkener das Vergessene in uns liegt.“ (W.Benjamin)

Die Inszenierung wird getragen von der Erzählerfigur „Sappho“, die das Publikum durch die verschiedenen musikalisch-diskursiven Schichten der jeweiligen historischen Zeit führt, unterstützt mit Mitteln des Figurentheaters. Eine Uraufführung der fremden Klänge in entrückten Welten mit fernen Stimmen, die das Ensemble geschickt mit der Aktualität der Zuschauer/-innen kurz schließt.

Unsere ZWEITE Spielzeit eröffnet am FR 30.08. um 20 Uhr …

… mit dem Polyloid-Filmfest-Auftakt „Perserkatzen kennt doch keiner“ am FR 30.08. um 20 Uhr und der anschließenden Eröffnungsfeier mit der Band Razana, sowie C L I T Z E R und DJ* Rote Brause. Gleich in der ersten Septemberwoche sind dann zwei außergewöhnliche Musiker im Rahmen des Musikprojektes „Roots & Sprouts“ am Haus zu Gast: Njamy Sitson und Daud Khan. Empfehlenswert! Im September erwartet Dich neben gleich drei Theaterpremieren (!!!) dann auch wieder ein tolles Film & Kinoprogramm.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier der Link zum Spielplan